www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




11 tote Zivilisten in Afghanistan
19.01.2004









Wie AP am Montag berichtete, hat das US-Militär am Sonntag ein Wohnhaus in Afghanistan mit einem Hubschrauber angegriffen. Dabei sind 11 Menschen, darunter 4 Kinder, getötet worden.

Der Vorfall ereignete sich nachts gegen 04:00 Uhr in dem im südlichen Afghanistan in der Provinz Uruzgan gelegenen Dorf Saghatho, sagte Abdul Rahman, Leiter des Bezirks Char Chino, in dem das Dorf liegt.

"Sie waren einfache Dorfbewohner, sie waren keine Taliban. Ich weiß nicht, warum die USA das Haus bombardiert haben. Wir haben unsere Behörden informiert", sagte er telephonisch gegenüber AP.

Jan Mohammed Khan, der Gouverneur der Provinz, bestätigte die Darstellung Rahmans. Bei dem amerikanischen Angriff sind 4 Kinder, 3 Frauen und 4 Männer getötet worden.

Khans Aussage nach hat das US-Militär ihm gegenüber gesagt, daß bei der Durchsuchung des Dorfes am Tag zuvor Munition gefunden worden sei, was Mißtrauen erregt habe. Während der Durchsuchung "hatten die Leute Angst und begannen zu laufen", sagte er. "Die Amerikaner haben dieses Haus bombardiert."

Die 11 Opfer sind entsprechend den Forderungen des Islam noch am Sonntag in dem Dorf beerdigt worden.

Die Menschen in dem Dorf sind "sehr verängstigt und sehr wütend", berichtete Rahman.





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: EMail