www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Rußland testet neue Waffe
20.02.2004









Im Rahmen des großangelegten Manövers der russischen Streitkräfte, das einen weltweiten Atomkrieg als Szenario benutzt, hat Rußland einen Prototyp einer neuen Waffe getestet, die dazu geeignet ist, das von den USA geplante "Raketenabwehrschild" nutzlos zu machen, berichtete AP am Freitag.

Rußland ist zwar bisher sehr zurückhaltend mit Informationen über die Waffe gewesen, Generaloberst Yuri Baluyevsky, erster stellvertretender Leiter des Generalstabs der russischen Streitkräfte, sagte allerdings, daß es sich bei der am Mittwoch getesteten Waffe um ein neuartiges Trägersystem handelte, daß bis zu fünffache Schallgeschwindigkeit erreicht und in der Lage ist, im Orbit zu manövrieren.

Eine Waffe wäre nach seiner Aussage, mit Hilfe des Trägersystems ein Raketenabwehrschild zu durchbrechen.

"Das fliegende Vehikel änderte sowohl die Flughöhe als auch die Flugrichtung", so Baluyevsky bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. "Während des gestern durchgeführten Experiments haben wir bewiesen, daß es möglich ist, Waffen zu entwickeln, die jede Raketenabwehr nutzlos machen."

Anders als bei herkömmlichen Interkontinentalraketen, die am Ziel in den freien Fall übergehen, soll dieses Trägersystem die Waffe Berichten zufolge bis ans Ziel antreiben. Dies würde ein Abfangen wesentlich erschweren.

Zwar bestritt Baluyevsky gegenüber AP, daß die Entwicklung sich direkt gegen die USA richten würde, dies ist aber wenig glaubhaft.

"Das von uns durchgeführte Experiment darf nicht als eine Warnung an die Amerikaner verstanden werden, ihre Raketenabwehr nicht zu bauen, weil wir dieses Ding gebaut haben. Wir haben unsere Fähigkeiten gezeigt, aber wir haben nicht vor, das Gefährt morgen zu bauen."

Tatsächlich spricht allerdings sowohl die Ausrichtung des Manövers - die Simulation eines Atomkrieges, wie es auch schon im "Kalten Krieg" für Manöver genutzt wurde - als auch das erklärte Ziel der Waffe, ein Raketenabwehrschild zu durchbrechen, eine andere Sprache, da derzeit kein anderes Land der Erde als die USA den Aufbau eines solchen Systems planen.

Nachdem der Start zweier Interkontinentalraketen von russischen U-Booten aus mißlungen ist, dürfte dieser gelungene Test dem russischen Militär einen Teil seiner Zuversicht zurückgegeben haben.

In jedem Fall wird hier aber immer deutlicher, daß Rußland die USA immer noch - oder wieder - als wahrscheinlichen Gegner in einem kommenden Krieg wahrnimmt.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail