www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Rambo lebt!
08.04.2004








Die Szene ist aus unzähligen Filmen bekannt. Auf der einen Seite der einsame Held, auf der anderen die Armee des Bösen - gleichgültig, ob es sich dabei nun um sowjetische Soldaten, blutgierige Indianer oder übellaunige Außerirdische handelt . Und obwohl dieser Held für gewöhnlich keine Macht über die "Matrix" hat, um so den Kugeln unauffällig auszuweichen, schafft er es doch in den allermeisten Fällen, unverletzt - und frisch frisiert - aus dem Kampf mit den Horden des Teufels hervorzugehen, während seine getöteten Feinde nur noch in Dutzenden zu zählen sind.

Wer bisher der Ansicht war, daß es sich bei solchen Darstellungen um Übertreibungen, gar völlig unrealistische Szenen handelte, wird durch die Erklärung eines Sprechers des polnischen Militärs im Irak nun eines besseren belehrt.

Wie AP am Donnerstag bezugnehmend auf die Erklärung von Oberstleutnant Robert Strzelecki berichtete, sind polnische und bulgarische Soldaten die letzte Nacht über von 23:00 Uhr bis fast zum Sonnenaufgang in der Nähe der Stadthalle der Stadt Kerbala von Widerstandskämpfern angegriffen worden. Die Angreifer setzten bei den Kämpfen, die von Strzelecki als "schwer" bezeichnet wurden, Maschinengewehre, Panzerfäuste und Gewehre ein.

Der Sprecher schätzte die Zahl der Anhänger Muqtada al-Sadrs, die er für den Angriff verantwortlich machte, in der Stadt auf 500 bis 600, von denen seiner Aussage nach ein "beträchtlicher" Teil an dem Angriff beteiligt war.

Beschränkt man sich auf die Erklärung Strzeleckis, so ist von mindestens 100 Angreifern auszugehen. Da nach seiner Darstellung 9 der Angreifer getötet und "schätzungsweise" 20 weitere verletzt wurden, scheint diese Zahl zumindest realistisch.

Trotz dieser mit schweren Waffen geführten und fast die ganze Nacht andauernden Kämpfe ist es den Angreifern den Worten Strzeleckis zufolge allerdings nicht gelungen, auch nur einen Soldaten der "Koalition" zu verwunden, geschweige denn zu töten.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail