www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Belagerte Besatzer
18.04.2004








Eine Reuters-Meldung vom Sonntag läßt erahnen, wie groß die Probleme der amerikanischen Besatzer im Irak mittlerweile geworden sind.

"Wenn man sich Filme ansieht, denkt man, daß das Leben eines Diplomaten nur aus Cocktail-Parties und Empfängen besteht", sagte Phil Kosnett, Leiter der US-Verwaltung in Najaf im Hauptquartier der "Coalition Provisional Authority" (CPA) in der von aus El Salvador stammenden Soldaten verteidigten Basis.

"Das ist nicht, worum es geht", sagte er. "Ich habe Leute, die zivile Vertragspartner für Informationstechnologie oder Verwaltung sind und Maschinengewehrmunition zu vorgelagerten Stellungen gebracht haben. Meine Leute haben sich dem Feuer von Scharfschützen ausgesetzt, damit sie einen Anruf mit einem Satellitentelephon machen konnten."

Andere Berichte besagen, daß zwei in die irakische Hauptstadt Baghdad führende Autobahnen vom US-Militär aufgrund häufiger Angriffe auf US-Konvois für den Verkehr auf unbestimmte Zeit gesperrt worden sind.

Offiziell dienen die Sperrungen dazu, durch die vielen Bomben notwendig gewordene Reparaturen durchzuführen. Tatsächlich wird hierdurch aber auch die Versorgung der Stadt mit Treibstoff und anderen Gütern weiter erschwert.

Die Tatsache, daß es dem US-Militär weder gelingt, die eigenen Basen noch die Versorgungswege erfolgreich gegen Angriffe zu schützen zeigt, daß der irakische Widerstand zunehmend Boden gewinnt, während das US-Militär mehr und mehr in die Defensive gedrängt wird.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail