www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Kopfgeld auf Besatzer
29.04.2004








Wie der arabische Sender Al-Jazeera am Mittwoch berichtete, haben irakische Widerstandskämpfer in der Stadt Fallujah Flugblätter verteilt, denen zufolge auf den US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, den Oberkommandierenden des US-Militärs im Irak Ricardo Sanchez und den Sprecher des US-Militärs im Irak Mark Kimmit Kopfgelder von jeweils 15 Millionen US-Dollar ausgesetzt worden sind.

Die Bezeichnung "Kopfgeld" scheint hier sehr wörtlich zu nehmen zu sein, da die Belohnung für jeden ausgelobt wird, "der einen dieser drei Köpfe bringt".



Dies kann als "Gegenschlag" gegen die von den USA auf zahlreiche hochrangige irakische Politiker ausgelobten Kopfgelder angesehen werden. So waren für die Ergreifung des irakischen Präsidenten Saddam Hussein 25 Millionen US-Dollar ausgesetzt worden und auf den Kopf des durch die US-Invasion gestürzten und noch immer in Freiheit befindlichen Vizepräsidenten Izzat Ibrahim al-Douri wurden 10 Millionen US-Dollar ausgesetzt.

Sicherlich ist zumindest zu bezweifeln, daß es den Widerstandskämpfern tatsächlich möglich wäre, die ausgelobte Belohnung im "Erfolgsfall" tatsächlich zu bezahlen, andererseits ist dies medienpolitisch sicherlich ein äußerst geschickter Schachzug.

Durch diese nun ausgesetzten Kopfgelder haben sich die Widerstandskämpfer ein gutes Stück auf das Niveau der USA zubewegt - ob dies nach oben oder doch eher nach unter war, mag Ansichtssache sein - in jedem Fall befinden sie sich jetzt eher in "gefühlter Augenhöhe" mit den Besatzern.

Auch machen sie hierdurch nochmals klar, daß sie die Besetzung des Iraks als illegal ansehen und die Verantwortlichen als Verbrecher betrachten und erreichen so, zumindest in arabischen Medien, wiederum zusätzliche Aufmerksamkeit für ihre Sache.

Hierin dürfte auch das eigentliche Ziel dieser Aktion liegen, da auch dem Widerstand klar sein dürfte, daß es kaum möglich ist, derzeit tatsächlich einen der "Köpfe" an den Widerstand übergeben zu können.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail