www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Offener Brief an George W. Bush
04.05.2004


http://www.wrmea.com/letter_to_bush.html






Sehr geehrter Herr Präsident,

wir ehemaligen US-Diplomaten applaudieren unseren 52 britischen Kollegen, die kürzlich einen Brief an Premierminister Tony Blair gesandt haben, in dem sie seine Mittelostpolitik kritisieren und Großbritannien aufrufen, mehr Einfluß auf die Vereinigten Staaten auszuüben. Als pensionierte Mitglieder des Auswärtigen Dienstes sind uns die Außenpolitik unseres Landes und die Glaubwürdigkeit der USA in der Welt äußerst wichtig. Auf Bitte unserer Kollegen in der Regierung und im Militär haben wir ihre Namen ebenfalls zugefügt.

Wir sind auch tief beunruhigt über ihre Billigung vom 14. April des einseitigen Plans des israelischen Premierministers Ariel Sharon, die Rechte von drei Millionen Palästinensern zurückzuweisen, den Flüchtlingen das Recht zu verwehren, in ihr Heimatland zurückzukehren und fünf große illegale Siedlungsblöcke in der besetzten West Bank zu erhalten. Dieser Plan läuft Resolutionen des UN-Sicherheitsrats zuwider, die Israel zur Rückgabe der besetzten Gebiete auffordern. Er ignoriert internationale Gesetze, die israelische Siedlung für illegal erklären. Er setzt sich über die 1948 verabschiedete UN-Resolution 194 hinweg, die das Recht der Flüchtlinge bestätigt, in ihre Häuser zurückzukehren oder eine Entschädigung für den Verlust ihres Besitzes und Unterstützung bei der Umsiedlung in ein Gastland zu bekommen, wenn sie dies wünschen. Und er untergräbt den von dem Quartett, einschließlich der USA, entworfenen Fahrplan zum Frieden. Schließlich verkehrt er langjährige amerikanische Politik im Mittleren Osten ins Gegenteil.

Ihr Treffen mit Sharon folgte einer Reihe von intensiven Verhandlungen zwischen Israelis und Amerikanern, die aber die Palästinenser außen vor ließen. Tatsächlich haben Sie und Premierminister Sharon beständig die Palästinenser von den Friedensverhandlungen ausgeschlossen. Der frühere palästinensische Informationsminister Yasser Abed Rabbo sprach die überwältigende Reaktion der Menschen überall auf der Welt aus, als er sagte: "Ich glaube Präsident Bush hat heute den Tod des Friedensprozesses erklärt."

Durch das schließen der Tür für Verhandlungen mit den Palästinensern und die Möglichkeit eines palästinensischen Staates haben sie bewiesen, daß die Vereinigten Staaten kein unparteiischer Friedenspartner sind. Sie haben US-Diplomaten, Zivilisten und Militärangehörige, die ihre Arbeit in Übersee machen in eine unhaltbare und sogar gefährliche Lage versetzt.

Ihre unqualifizierte Unterstützung von Sharon außergerichtlichen Ermordungen, Israels Barriere, die wie die Berliner Mauer ist, seinen harten militärischen Maßnahmen in den besetzten Gebieten und nun ihre Billigung von Sharons einseitigem Plan kosten unser Land seine Glaubwürdigkeit, sein Ansehen und seine Freunde. Und diese Billigung ist nicht einmal im Interesse des Staates Israel.

Es ist nicht zu spät, den amerikanischen Prinzipien von Recht und Gerechtigkeit in unseren Beziehungen mit allen Menschen im Mittleren Osten wieder Geltung zu verschaffen. Unterstützen Sie Verhandlungen zwischen Palästinensern und Israelis, bei denen die Vereinigten Staaten als ein wirklich ehrlicher Vermittler auftreten. Eine Rückkehr zu der altehrwürdigen amerikanischen Tradition der Gerechtigkeit wird das derzeitige Anwachsen der Feindseligkeit in Europa und im Mittleren Osten - sogar im Irak - umkehren. Weil der israelisch-palästinensische Konflikt im Herz der Probleme im Mittleren Ost liegt wird die ganze Region - und die Welt - zusammen mit Israelis und Palästinensern frohlocken wenn das Töten aufhört und Frieden erreicht wird.

Mit freundlichen Grüßen,

  1. Andrew I. Killgore, Botschafter in Qatar, 1977-1980
  2. Richard H. Curtiss, Kommissar, U.S. Information Agency
  3. Colbert C. Held, Landesbeamter des Mittleren Ostens
  4. Thomas J. Carolan, Generalkonsul der Türkei, 1988-1992
  5. C. Edward Bernier, Botschaftsrat für Information und Kultur, Pakistan 1995-1996
  6. Donald A. Kruse, amerikanischer Konsul in Jerusalem
  7. Ambassador Edward L. Peck, ehemaliger Missionsleiter im Irak und Mauretanien
  8. John Powell, leitender Botschaftsrat im Libanon, 1975
  9. John Gunther Dean, Botschafter in Indien
  10. James Akins, Botschafter in Saudi Arabien
  11. Talcott Seelye, Botschafter in Syrien
  12. Eugene Bird, Botschaftsrat in Saudi Arabien
  13. Richard H. Nolte, Botschafter in Ägypten
  14. Ray Close, Stationsleiter in Jeddah, Saudi Arabien 1971-1979
  15. Shirl McArthur, Wirtschaftsattaché, Thailand
  16. David Fredrick, Landesdirektor Friedenskorps Marokko 1986-1990
  17. Bill Rugh, Botschafter in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Jemen
  18. James Curran, stellvertretender Missionsleiter in Togo 1973-1975
  19. Joseph Cheevers, Office of Inspectors General 1987
  20. Robert L. M. Nevitt, Minister für Presseangelegenheiten bei der UN
  21. John Brady Kiesling, politischer Berater, Griechenland
  22. E. William Tatge, Berater für Wirtschaftsangelegenheiten, Frankreich
  23. Henry Precht, stellvertretender Missionsleiter, Ägypten
  24. John O. Sutter, FSO, Repräsentant der Asia Foundation in Indonesien, 1982-1984
  25. James J. Halsema, Berater für Öffentlichkeitsarbeit, Ägypten
  26. Nancy LeRoy, Beamter für Öffentlichkeitsarbeit, Mexiko
  27. Thomas M. Martin, USIA Kongreß-Verbindungsbeamter,
  28. Robert C. McLaughlin, USIA Madrid
  29. Edward Alexander, Berater für Öffentlichkeitsarbeit, Ostberlin, 1976-1979
  30. Roman Lotsberg, leitender Beamter, Büro für europäische Angelegenheiten
  31. Dr. Shirley Hill Witt, Beamter für kulturelle Angelegenheiten, Zambia, 1994-1996
  32. Arthur L. Lowrie, politischer Berater des Oberbefehlshabers , U.S. Central Command
  33. Carleton Coon, Botschafter in Nepal 1981-1984
  34. Jane Coon, Botschafter in Bangladesh, 1981-1984
  35. George B. Roberts, Botschafter in Guyana, 1979-1981
  36. Robert V. Keeley, Botschafter in Griechenland
  37. John E. Marsh, Erster Sekretär, Botschaft Kuwait, 1971-1973
  38. Thomas W. Fina, Generalkonsul, Milan, 1973-1979
  39. Harland H. Eastman, Generalkonsul, Tangier, Marokko und Tel Aviv, Israel
  40. Arthur Mudge, Direktor, USAID Mission im Sudan, 1980-1983
  41. Ronald I. Spiers, Verwaltungsstaatsekretär im Auswärtigen Amt
  42. Albert L. Seligmann, Direktor, Büro für japanische Angelegenheiten, 1981-1983
  43. Orin D. Parker, Präsident, America-Middle East Educational Services, 1979-1988
  44. Robert C. Amerson, Berater für Öffentlichkeitsarbeit, Italien
  45. Christian Freer, Oberst, ehemaliger Leiter von CIA-Stationen und des Kriegsplanungsstabs
  46. Thomas J. Hirschfeld, stellvertretender US-Repräsentant MBFR Verhandlungen
  47. Edward R. M. Kane, stellvertretender Stationsleiter CIA, Irak
  48. Col. Richard Hobbes, US Army pensioniert, politisch-militärischer Berater der NEA 1974-1977
  49. Col. David Antoon, US Air Force, pensioniert
  50. Brig. General Augustine A. Verrengia, USAF pensioniert
  51. Greg Thielmann, Direktor, Office for Strategic Proliferation Military Affairs, Bureau of Intelligence and Research
  52. Robin Berrington, Kulturattaché, Japan
  53. Gary S. Usrey, stellvertretender Missionsleiter, Marokko
  54. Owen Roberts, Botschafter in Togo
  55. Chas W. Freeman, Jr. Botschafter in Saudi Arabien, stellvertretender Verteidigungsminister, 1993-1994
  56. Edwin Paul Kennedy, Jr., Beamter für regionale Angelegenheiten für nordafrikanische, nahöstliche und südasiatische Angelegenheiten, USIA
  57. Thomas J. Scotes, Botschafter im Jemen, 1975-1978
  58. Michael Mennard, Ph.D., regionaler Beamter für Öffentlichkeitsarbeit, Indien
  59. Francois M. Dickman, Direktor Angelegenheiten der arabischen Halbinsel 1972-76,Botschafter in den Vereinigten Arabischen Emiraten 1976-79 und Kuwait 1979-83
  60. Terrell E. Arnold, ehemaliger Leiter des Anti-Terror-Büros und Generalkonsul, Brasilien
Weitere

  1. Edy Korthals Altes, Botschafter der Niederlande in Madrid 1983-1986
  2. Mr. Gerben Meihuizen (Den Haag) ehemaliger niederländischer Botschafter in Syrien, Saudi Arabien und Algerien
  3. ehemaliges Kongreßmitglied Paul Findley (R-IL)
  4. Robert Norberg, Direktor ARAMCO, pensioniert
  5. Bischof John William Assembly of Yahweh
  6. William Hughes, Veteran des 2. Weltkriegs, pensionierter Ingenieur
  7. Clyde A. Farris
  8. Mary Ann Schwab, Lehrer
  9. Pfarrer J. Martin Bailey, Berater des Common Global Ministries Board
  10. Henry E. Kydd, pensionierter Feldwebel der Army, Direktor eines Obdachlosenheims
  11. Dr. Edna Homa Hunt
  12. David Wade, Ph.D, Forscher
  13. E. Faye Williams, Esq.
  14. Koen Stork, niederländischer Botschafter in Bukarest
  15. W. Lance Haynes, Professor für Sprach- und Medienwissenschaften, University of Missouri- Rolla
  16. David S. Dodge, President, American University of Beirut, pensioniert
  17. Mrs. Frederick G. Roberts, Witwe von Frederick Roberts, CIA, Türkei





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail