www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




13 russische Soldaten getötet
18.05.2004








Bei mehreren Angriffen tschetschenischer Kämpfer sind am Montag mindestens 13 russische Soldaten getötet und 12 weitere verletzt worden, berichtete AP am Dienstag unter Berufung auf einen Beamten der von Moskau gestützten tschetschenischen Zivilverwaltung.

Ein Fahrzeug, in dem sich 5 russische Soldaten befanden, löste bei einer Patrouillenfahrt in der Nähe des Dorfes Alkhan-Yurt im südlichen Tschetschenien die Explosion einer Mine aus. Anschließend eröffneten tschetschenische Kämpfer das Feuer auf das Fahrzeug.

Der überlebende Soldat forderte Verstärkung an und ein gepanzerter Mannschaftstransporter nahm die Verfolgung auf. Dabei löste er eine weitere Mine aus und wurde danach mit Raketen beschossen. Hier wurden 8 Soldaten getötet und 9 weitere verletzt. Ein Soldat gilt als vermißt.

Ebenfalls am Montag explodierte eine Mine in der tschetschenischen Hauptstadt Grozny unter einem Lastwagen des russischen Militärs. Dort wurde ein Soldat getötet sowie zwei weitere verletzt.

Sowohl die Art des Angriffs bei Alkhan-Yurt als auch die große Zahl der russischen Opfer, aber auch die Tatsache, daß es auf Seiten der tschetschenischen Kämpfer anscheinend keine Opfer gab, zeigen, daß die Kämpfer nach wie vor in der Lage sind, das russische Militär empfindlich zu treffen. Die Schwere der Kämpfe macht deutlich, daß sich das Land immer noch im Kriegszustand befindet.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail