www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Schwere Kämpfe in Afghanistan
30.05.2004








Am Sonntag berichtete AP unter Berufung auf das US-Militär, daß bei einem Feuergefecht in der afghanischen Provinz Zabul am Samstag 4 Special Forces der USA getötet worden sind.

Die Sprecherin des US-Militärs, Hauptfeldwebel Cindy Beam, sagte in einer per E-Mail verschickten Erklärung weder, ob die Soldaten zur Army, Navy oder Air-Force gehörten, noch nannte sie die Namen oder wollte die genaueren Umstände ihres Todes nennen.

In einer weiteren, am Samstag veröffentlichten Erklärung gab das US-Militär zu, daß es auch in der angrenzenden Provinz Paktika in der Nähe der Stadt Shkin zu Kämpfen gekommen ist, bei denen nach Angaben des Sprechers Oberstleutnant Tucker Mansager 2 US-Soldaten verletzt wurden. Mansager wollte ebenfalls keine Angaben zum Zustand oder der Identität der Verwundeten machen.

Da afghanische Widerstandskämpfer anscheinend derzeit verstärkt Besatzer angreifen, erscheint auch ein Bericht der pakistanischen PakTribune - die aus ihrer Abneigung gegen die Besetzung Afghanistans kaum einen Hehl macht - glaubwürdig.

Dem Bericht zufolge sind am Freitag bei einem mit Raketen und schweren Maschinengewehren geführten Angriff auf eine Patrouille in der Provinz Paktia mindestens 6 alliierte Soldaten getötet und zwei Fahrzeuge zerstört worden.

Die PakTribune gibt zwar keine Quellen für die genannten Informationen an, aufgrund der unmittelbaren Nachbarschaft und der Tatsache, daß die Zeitung schon in der Vergangenheit häufig Informationen geliefert hat, die in anderen Medien nicht auftauchten, läßt sich vermuten, daß die Zeitung Verbindungen zu den afghanischen Kämpfern besitzt.

Daher sind solche Berichte sicherlich nur unter Vorbehalt zu akzeptieren, da der Artikel in diesem Fall aber sowohl örtlich als auch zeitlich zu von den USA bestätigten Vorfällen paßt, scheint er zumindest wahrscheinlich.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail