www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Söldnerfirma aus Putschversuch arbeitet auch für England
06.06.2004








Einem Bericht des britischen Observer vom Sonntag zufolge verdichten sich die Hinweise, daß die britische Regierung tatsächlich in den Putschversuch im afrikanischen Äquatorial-Guinea verwickelt ist.

Eine solche Verbindung war bereits im März vom Innenminister Zimbabwes, Kembo Mohadi, unter Berufung auf die Aussage eines der gefangengenommen Söldner auf einer Pressekonferenz behauptet worden.

Wie der Observer nun enthüllte, arbeiteten die Söldner, die an dem Putsch mitwirken sollten, auch für das südafrikanische Unternehmen Meteoric Tactical Solutions (MTS), das einen Vertrag in Höhe von 375.000 Euro mit der britischen Regierung besitzt, um Angehörige des im Irak tätigen Department for International Development (DfID, Behörde für Internationale Entwicklung) zu "schützen". Außerdem besitzt MTS noch zwei Verträge, auf Grund derer sie irakische Polizisten ausbilden sollen.

Unter den in Zimbabwe gefangengenommenen Söldnern befanden sich mit Lourens "Hecky" Horn und Hermanus Carlse auch zwei der drei Eigentümer von MTS. Horn war außerdem der Kontaktmann des Unternehmens für den Irak als der Vertrag mit Großbritannien unterzeichnet wurde.

Der dritte Eigentümer des Unternehmens, Festus van Rooyen, bestätigte, die Existenz der Verträge mit der britischen Regierung und die Tatsache, daß seine beiden Partner sich derzeit in Zimbabwe in Haft befinden, bestritt aber, von ihren Plänen gewußt zu haben. Seiner Aussage nach van Rooyens zum Zeitpunkt ihrer Festnahme im Urlaub. Derartige Aktivitäten wären "vollständig gegen die Firmenpolitik", sagte er.

Selbst wenn Horn und Carlse tatsächlich ohne Wissen van Rooyens den Auftrag angenommen haben sollten - was sicherlich wenig wahrscheinlich ist - so deckt sich diese direkte Verbindung zur britischen Regierung doch zu gut mit der Aussage Simon Manns, um an einen Zufall zu glauben.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail