www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Kriegskosten
11.06.2004








Für die von den USA in Afghanistan und im Irak im Rahmen des "Krieg gegen den Terror" geführten Kriege sind bisher 280,9 Milliarden US-Dollar ausgegeben oder bereitgestellt worden. In dieser Zahl sind weder die Ausgaben anderer Staaten, die sich an den Angriffskriegen und den Besatzungen beteiligt haben, enthalten, noch das ohnehin vorhandene "Verteidigungs"budget für das Jahr 2004 von 401 Milliarden US-Dollar - und auch diese Zahl ist noch um schätzungsweise 50 Prozent zu niedrig, da zahlreiche Posten, die der "Verteidigung" zuzurechnen sind, in anderen Budgets versteckt werden.

Hinzu kommen außerdem die Kosten für die tausenden verwundeten Soldaten, die ebenfalls versorgt werden müssen.

Die Weltbank definiert die Armutsgrenze als ein Einkommen von einem US-Dollar am Tag.

Die Zahl der Menschen, die von weniger als einem US-Dollar pro Tag leben müssen, wird auf 1,3 Milliarden Menschen geschätzt.

Geht man nun von einem durchschnittlichen Einkommen von 50 US-Cent am Tag aus, so könnte das Einkommen aller unterhalb der Armutsgrenze lebenden Menschen auf der Welt allein durch die Ausgaben der USA für den Afghanistan- und den Irakkrieg von 280,9 Milliarden US-Dollar für über 432 Tage auf einen US-Dollar angehoben werden.

Es ist sicherlich kaum diskussionswürdig, ob eine solche Tat die Ursachen des Terrors nicht wesentlich effektiver bekämpft hätte.

Sicherlich ist diese Rechnung rein symbolisch, da eine derartige Verteilung faktisch unmöglich ist. Auch die derzeit von “westlichen” Ländern gezahlte "Entwicklungshilfe" kommt häufig nicht dort an, wo sie tatsächlich benötigt wird. Trotzdem wird hier deutlich, welche Geldmengen für die Kriege bereits aufgewendet wurden.

Der Preis einer Windkraftanlage liegt bei schätzungsweise 1.000 US-Dollar pro erzeugtem Kilowatt Leistung. 280,9 Milliarden US-Dollar würden also zum Bau von Windkraftanlagen ausreichen, die insgesamt 280 Gigawatt Strom produzieren können. Das im vergangenen Jahr stillgelegte Atomkraftwerk in Stade hatte eine Leistung von 660 Megawatt. Die Windenergie würde also ausreichen, um über 400 Atomkraftwerke abzuschalten.

Afghanistan und der Irak haben zusammen 53,3 Millionen Einwohner. Die Ausgaben hätten gereicht, um jedem Menschen in beiden Ländern über 5.200 US-Dollar zu zahlen.

Alternativ hätte auch jedem US-Amerikaner 1.000 US-Dollar ausbezahlt werden können - was allerdings kaum zur Verhinderung von Terrorismus beigetragen hätte.

Letztlich ließe sich diese Reihe von Beispielen noch unendlich fortsetzen. Umweltschutz, Bildung, Forschung, Raumfahrt, die Möglichkeiten, die sich durch einen anderen Einsatz eines solchen Betrags eröffnet hätten, sind endlos.

Sicherlich bleibt all dies bloße Theorie. Nicht nur, daß das Geld bereits ausgegeben ist und viele der Möglichkeiten praktisch kaum durchführbar sind, vor allem aber wollten die USA den Krieg.

Trotzdem dürfte hier deutlich geworden sein, wie widersinnig der "Krieg gegen den Terror" in Wahrheit ist.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail