www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




"Anschläge" auf vier türkische Banken
19.06.2004








Am Freitag meldete AP, daß vor vier Banken in der türkischen Hauptstadt Istanbul und der Hafenstadt Izmir Bomben explodiert sind.

Die hierbei verursachten Schäden waren allerdings gering und nur 3 Menschen wurden leicht verletzt. Behörden sagten, die Bomben seien anscheinend so gebaut worden, daß sie vor allem Lärm verursachten und nicht, um Schäden zu verursachen.

Die relativ zeitgleiche Zündung von vier Bomben vor vier verschiedenen Banken in zwei Städten, die über 400 Kilometer voneinander entfernt liegen, erfordert sicherlich eine gewisse Planung, Kommunikation und "terroristische Infrastruktur".

Hier stellt sich die Frage, warum eine terroristische Organisation bewußt derart unwirksame Anschläge verüben sollte, da dabei trotzdem die Entdeckung riskiert wird.

Am 28. und 29. Juni wird in Istanbul ein NATO-Treffen stattfinden. Die hierfür geplanten Absperrungen, Kontrollen und weiteren Sicherheitsmaßnahmen werden Berichten zufolge die Stadt praktisch "zum Stillstand" bringen. 23.568 Polizisten sollen für die Sicherheit der 3.000 Abgesandten aus 46 Ländern, darunter US-Präsident George W. Bush, der französische Präsident Jacques Chirac, der britische Premierminister Tony Blair und auch der Bundeskanzler Gerhard Schröder, sorgen.

Der Gouverneur Muammar Guler hatte erst kürzlich angedeutet, daß weder der türkische Geheimdienst (MIT), die CIA oder der israelische Mossad Sicherheitswarnungen ausgesprochen hätten.

Die "Anschläge" auf die Banken könnten diesen Eindruck verändern.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail