www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Pauschalverdacht Moslem
02.08.2004








Einem Bericht der Journal News vom Sonntag zufolge hat ein US-Politiker die Forderung aufgestellt, daß alle moslemischen Soldaten innerhalb des US-Militärs überprüft werden, um so "potentielle Terroristen", die die Streitkräfte "als Deckung für extremistische Vorhaben" benutzen, zu entfernen.

Der 33 Jahre alte Republikaner Richard Hoffman, der hofft, bei den Wahlen im November in das US-Repräsentantenhaus gewählt zu werden, ist der Ansicht, daß derartige Ermittlungen notwendig seien, um einem "alarmierenden Anstieg an verdeckten und mörderischen Taten" moslemischer Soldaten entgegenzuwirken.

Die Ermittlungen sollten sich dabei seiner Meinung nach auf Soldaten konzentrieren, die einem "allgemeinen Profil" entsprächen, beispielsweise solchen, die aus arabischen Ländern stammen und anti-amerikanische Bemerkungen gemacht haben.

Auch verhöhnte er die Regelung des US-Militärs, der zufolge offen homosexuelle Menschen nicht in Dienst treten dürfen, während es zugelassen werde, daß das Militär "von islamischen Fundamentalisten mit versteckten Ansichten durchsetzt" werde.

Zwar werden die Forderungen sowohl von einem Sprecher des US-Verteidigungsministeriums als auch von anderen Politikern abgelehnt, hier zeigt sich allerdings ein weiteres Mal, daß die pauschalisierte Hetze gegen Moslems in den USA mittlerweile so gesellschaftsfähig geworden ist, daß selbst Politiker der "etablierten Parteien" dies als Wahlkampfthema nutzen.

Mehr und mehr - beispielsweise aufgrund der Datensammlung der US-Heimatschutzbehörde über "Arabischstämmige" - entsteht hier ein Bild, das schwerste Befürchtungen für die Zukunft rechtfertigen dürfte. Sollte es in den USA zu einem weiteren Anschlag kommen, der - berechtigt oder unberechtigt - Moslems angelastet wird, so könnte diese zunehmende Atmosphäre der "Kollektivschuld" sehr leicht zu einer ebenso "kollektiven Bestrafung" führen.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail