www.Freace.de
Impressum und Datenschutz


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Erneut schwere Kämpfe in Najaf
05.08.2004








In der heiligen irakischen Stadt Najaf ist es am Donnerstag erneut zu schweren Kämpfen zwischen US-Soldaten und vermutlichen Mitgliedern der al-Mahdi-Armee Muqtada al-Sadrs gekommen, berichtete CNN.

Mindestens 9 Iraker sind bisher bei dem Kämpfen getötet worden, bei der Mehrheit von ihnen soll es sich um Mitglieder der al-Mahdi-Armee gehandelt haben. Bisher sind von amerikanischer Seite keine offiziellen Angaben zu Opfern auf US-Seite gemacht worden. Bei den ebenfalls beteiligten Einheiten der irakischen Polizei und der irakischen Armee ist es nach Angaben des Büro des Gouverneurs der Stadt zu einem getöteten und zwei verletzten Polizisten gekommen.

Allerdings wurde bekanntgegeben, daß ein US-Hubschrauber - einer AP-Meldung zufolge ein UH-1 "Huey" - bei den Kämpfen abgeschossen worden, der einen verletzten US-Soldaten abtransportierte. Bei dem Absturz sind die beiden Besatzungsmitglieder verletzt worden.

Die US-Soldaten gerieten bei den Kämpfen unter so starken Beschuß, daß eine "vermutete" Mörserstellung mit einer 500-Pfund-Bombe bombardiert wurde.

Während der nur 1.000 Meter von der Imam-Ali-Moschee, dem größten Heiligtum shiitischer Moslems, geführten Kämpfe erfolgten mehrere Aufrufe über die Lautsprecher der Moschee an die Bevölkerung der Stadt, sich den Kämpfen anzuschließen, da die Moschee durch das US-Militär beschädigt worden sei. Weitere Informationen sind hierzu bisher nicht verfügbar, sollte dies allerdings zutreffen, so dürfte es einen Aufschrei innerhalb der shiitischen Gemeinschaft auslösen, der kaum geeiegnet wäre, die Probleme der amerikanischen Besatzer im Irak zu verringern.

Nach Aussage des US-Militärs wurden die Kämpfe ausgelöst, als Kämpfer die größte Polizeistation der Stadt mit "schweren Maschinengewehren, Panzerfäusten, Mörsern und Gewehren" angriffen. Es ist nicht klar, ob es sich bei den Angreifern tatsächlich um Mitglieder der al-Mahdi-Armee gehandelt hat.

Eine Erklärung des US-Militärs verurteilte den Angriff als einen klaren Verstoß gegen den im Juni ausgehandelten Waffenstillstand. Tatsächlich ist allerdings das Haus Muqtada al-Sadrs bereits am Montag angegriffen worden, was zu einem mehrere Stunden andauernden Kampf mit der es verteidigenden al-Mahdi-Armee geführt hat.





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: EMail