www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Schweinekoteletts für Muslime
21.08.2004








Ein britisches Gefängnis hat in der vergangenen Woche muslimischen Gefangenen Schweinekoteletts als Abendessen angeboten und diese auf der Speisekarte als "halal" - also dem islamischen Glauben zufolge als zulässig bezeichnet, berichtete der britische Guardian am Samstag.

Die in Großbritannien für die Gefängnisse zuständige Justizverwaltung ("Prison Service") entschuldigte sich am Freitag für den "Fehler" im Gefängnis Belmarsh. Dort wird auch Abu Hamza, der früher an der Moschee Finsbury Park in London gepredigt hatte, inhaftiert. Die USA haben seine Auslieferung beantragt, weil sie ihm Verbindungen zum Terrorismus vorwerfen, was von ihm allerdings bestritten wird.

"Der Fehler wurde bemerkt und korrigiert und der Gefängnisleiter hat eine Entschuldigung an die betroffenen Personen geschickt. Nach unserem Wissen gab es keine Berichte von [muslimischen] Personen, die Schweinekoteletts gegessen haben", sagte ein Sprecher der Justizverwaltung.

Mudassar Arani, die Anwältin Hamzas, kritisierte den Vorfall scharf. "Jeder, der nur das kleinste bißchen über den Islam weiß, weiß, daß es Muslimen nicht erlaubt ist, Schweinefleisch zu essen." Sie hält es nicht für ausgeschlossen, daß muslimische Inhaftierte, die die englische Sprache nicht beherrschen, von dem Fleisch gegessen haben könnten, ohne zu wissen, um was es sich gehandelt hat.

Inayat Bunglawala vom Muslimischen Rat Großbritanniens nannte die Angelegenheit "unglaublich gefühllos".

Als Folge des "Fehlers" verweigern die muslimischen Gefangenen in Belmarsh nun jegliche Fleischgerichte, da sie das Vertrauen verloren haben, daß die ihnen vorgesetzte Nachricht tatsächlich halal ist.

Sicherlich ist davon auszugehen, daß es sich tatsächlich um einen unbeabsichtigten Fehler gehandelt hat, andernfalls wäre das Fleisch kaum offen als Schwein deklariert worden. Andererseits zeigt der Vorfall allerdings auch einen derart grundlegenden Mangel an Wissen über die muslimischen Regeln für Nahrung, daß der - grundsätzlich äußerst positiv zu bewertende - Versuch, ihnen entsprechende Gerichte vorzusetzen, kaum noch ernstgenommen werden kann.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail