www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Das Morden geht weiter
04.10.2004








Wie AP am Montag meldete, ist die irakische Stadt Fallujah erneut durch das US-Militär bombardiert worden. Nach Krankenhausangaben wurden dabei 11 Menschen getötet, darunter zahlreiche Frauen und Kinder. 12 weitere Menschen wurden verletzt.

Bei einem Angriff auf ein Haus im zentral gelegenen Stadtteil al-Jumhuriyah wurden Dr. Adil Khamis von allgemeinen Krankenhaus der Stadt zufolge 9 Menschen getötet, darunter 3 Frauen und 4 Kinder, und 12 weitere verletzt. Unter den Verletzten befanden sich wiederum 6 Frauen und 3 Kinder. Einige der Verletzten stammten seiner Aussage nach aus angrenzenden Häusern.

Bei einem weiteren Angriff auf ein Haus im südlichen Stadtteil al-Shuhada wurden demnach 2 weitere Menschen getötet.

Das US-Militär sprach erneut von "Präzisionsschlägen". Zumindest im zweiten Fall soll es sich wiederum um "Mitglieder der Terrororganisation von Abu Musab al-Zarqawi" gehandelt haben.

"Während der Operation wurden zahlreiche Maßnahmen angewendet um sicherzustellen, daß keine unschuldigen Zivilisten anwesend waren, während die Angriffe erfolgten", so eine Erklärung des US-Militärs. Dies läßt nur den Schluß zu, daß auch Kinder vom US-Militär nicht als "unschuldige Zivilisten" betrachtet werden.

Da kann es auch kaum noch verwundern, daß es einem Bericht des Scotsman vom Sonntag zufolge innerhalb der US-Führung bereits angedacht wenn nicht sogar geplant wird, Fallujah nach der Präsidentschaftswahl in den USA und vor den Wahlen im Irak "dem Erdboden gleichzumachen".





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail