www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Der Krieg im Irak geht weiter
11.10.2004








Am Montag ist es Berichten zufolge im Irak erneut zu zahlreichen Angriffen auf US-Soldaten gekommen.

So meldete AP, daß in der Hauptstadt Baghdad 2 US-Soldaten getötet und 5 weitere verletzt wurden, als sie von einer Rakete getroffen wurden. Der Angriff erfolgte nach Auskunft des US-Militärs gegen 08:00 Uhr Ortszeit im Süden der Stadt. Genauere Informationen sind bisher nicht veröffentlicht worden.

Gegen 11:00 Uhr wurde ein US-Konvoi in der nordirakischen Stadt Mosul mit einer Autobombe angegriffen, berichtete AFP. Dabei wurden 2 Iraker getötet und 18 weitere verletzt. Es ist allerdings unklar, ob es sich hierbei um Zivilisten oder um Mitglieder der "irakischen Armee" handelt, da eine derartige Unterscheidung immer seltener erfolgt und nur noch von "Irakern" gesprochen wird.

Auch das US-Militär hat bisher keine Angaben über eigene Verluste gemacht, es ist aber in höchstem Maße wahrscheinlich, daß US-Soldaten zu den Opfern zählen. Eine Sprecherin des US-Militärs hat bisher nur gesagt, es habe einen "aufwendigen Angriff" auf einen Konvoi gegeben. Augenzeugenberichten zufolge war ein Pick-Up im Stadtteil Yarmouk neben den Konvoi von gepanzerten Fahrzeugen gefahren und zündete dann die Bombe. Dabei wurde ein tiefer Krater in die Straße gerissen. Andere Augenzeugen berichteten, daß mindestens eines der gepanzerten Fahrzeuge schwer beschädigt worden ist.

Einer Meldung des arabischen Senders Al-Jazeera zufolge ist außerdem über der Stadt Hiyt, in der Nähe von Ramadi, ein US-Hubschrauber abgeschossen worden. Informationen über den Typ, die genaueren Umstände als auch mögliche Opfer liegen auch hier nicht vor.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail