www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Sunniten verlassen "Übergangsregierung"
09.11.2004








Wie AP am Dienstag berichtete, hat sich die "Irakische Islamische Partei" aus Protest gegen den US-geführten Großangriff auf die Stadt Fallujah aus der "irakischen Übergangsregierung" zurückgezogen.

"Wir protestieren gegen den Angriff auf Fallujah und das Unrecht, das den unschuldigen Menschen der Stadt angetan wird", sagte Mohsen Abdel Hamid, der Vorsitzende der Irakischen Islamischen Partei gegenüber AP.

Auf einer Sitzung am Montag ist demzufolge beschlossen worden, daß der einzige "Minister" der Partei innerhalb der "Übergangsregierung", der Minister für Industrie Hajim al-Hassani, von seinem Amt zurücktreten solle. "Wir können nicht Teil dieses Angriffs sein", so Hamid.

Damit hat die "irakische Übergangsregierung" - die letztlich von den USA eingesetzte wurde und von ihnen kontrolliert wird, wie auch der vom "Übergangspremierminister" nur wenige Tage nach den US-Wahlen "befohlene" Angriff auf die Stadt belegt - einen Großteil der Unterstützung des sunnitischen Teils der irakischen Bevölkerung verloren. Die Irakische Islamische Partei ist der irakische Teil einer im Mittleren Osten sehr bekannten Partei, die als "gemäßigt" bezeichnet wird.

Die Partei ist während der Zeit der Regierung von Saddam Hussein unterdrückt worden und Hamid als auch zahlreiche andere Mitglieder wurden inhaftiert oder flohen ins Ausland.

Neben der Bevölkerungsmehrheit der Shiiten stellen die Sunniten mit schätzungsweise 30 Prozent die zweitgrößte Gruppe im Irak dar, der Rückzug der Islamischen Irakischen Partei aus der "Übergangsregierung" stellt also einen weiteren deutlichen Verlust an Glaubwürdigkeit für diese dar.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail