www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Dutzende Moscheen zerstört
10.11.2004








Wie Al-Jazeera am Mittwoch berichtete, sind bereits fast die Hälfte der Moscheen in der irakischen Stadt Fallujah (Falludscha) durch das seit Tagen andauernde schwere Bombardement des US-Militärs zerstört worden.

Der irakische Journalist Fadil al-Badrani sagte gegenüber Al-Jazeera, daß die Zahl der Moscheen in der "Stadt der Moscheen" vor dem Beginn des Bombardements über 120 betrug.

"Fast die Hälfte der Moscheen der Stadt wurden zerstört, nachdem sie zum Ziel von Angriffen aus der Luft und von Panzern wurden", so al-Badrani.

Das massive Bombardement der Stadt kann als Indiz dafür angesehen werden, daß der Angriff für die US-Soldaten nicht so problemlos ist, wie dies zumeist dargestellt wird. Einen weiteren solchen Hinweis liefert die Aussage des US-Feldwebels Ishmail Castillo gegenüber Reuters.

"Da sind viele von ihnen. Wir wurden schwer beschossen", sagte er. "Sie haben auf meinen Panzer gefeuert. Sie sehen nicht aus, als würden sie klein beigeben wollen." Während sein Panzer 6 Widerstandskämpfer getötet habe, wurden 2 Mann der Besatzung verletzt. "Einer der Marines wurde am Kopf von einem Schrapnell getroffen", so Castillo. "Sie trafen uns aus einer Richtung und dann direkt danach aus einer anderen. Es gibt eine tiefgreifende Organisation. Es gab die ganze Nacht über Angriffe mit Schußwaffen."

Auch nach Aussage von al-Badrani scheint der Vormarsch nicht so leicht zu erfolgen, wie dies vom US-Militär dargestellt wird.

"Zwei Panzer des US-Militärs wurden bisher im Ortsteil Julan, wo es zu den gewalttätigsten Kämpfen kommt, zerstört", sagte er. "Drei gepanzerte US-Fahrzeuge wurden außerdem in anderen Teilen der Stadt zerstört. Die Kämpfe waren sehr gewalttätig. Kämpfer sind aus anderen Stadtteilen und Straßen gekommen, die die US-Soldaten nicht gut kennen."

"US-Soldaten drangen gegen 12:00 Uhr [Ortszeit] in die Stadtmitte ein, wurden aber von den Kämpfern heftig angegriffen", so al-Badrani. "Sie zogen sich aus dem Gebiet eine halbe Stunde später in Richtung ihrer Stellungen in den nördlichen Teilen der Stadt zurück."

Anwohner sagten al-Badrani gegenüber, die Besatzungen zweier US-Panzer seien aus diesen geflüchtet, so daß sie in die Hände der Widerstandskämpfer gefallen seien. Inwieweit dies zutrifft ist allerdings bisher nicht nachprüfbar.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail