www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Mord im Fernsehen
14.11.2004








Eigentlich sind die Genfer Konventionen in diesem Punkt völlig unmißverständlich. Ein Gegner, der durch Verwundung oder Krankheit kampfunfähig ist und auch nicht versucht zu fliehen, darf in keinem Fall angegriffen - geschweige denn getötet - werden.

Eigentlich sollte auch jedem Soldaten eine derart grundlegende Regel bekannt sein und von ihnen auch befolgt werden.

Eigentlich sollten auch Medienvertreter diese Regel kennen und ihre Einhaltung überwachen.

Eigentlich sollte angenommen werden, daß ein Soldat, wenn er einen verletzten Gegner im Widerspruch zu dieser Regel ermordet, darauf achtet, daß dabei keine Journalisten und erst recht kein Kamerateam anwesend sind, um darüber zu berichten.

Eigentlich sollte man annehmen, daß, sollte es einem Journalisten trotzdem gelingen, ein solches Verbrechen zu dokumentieren, dies zu einer ausführlichen, kritischen Berichterstattung mit einem nachfolgenden Aufschrei der Menschen und einer Untersuchung des Vorfalls durch die Behörden führt.

Eigentlich.

Am Freitag veröffentlichte der australische Fernsehsender ABC einen Bericht des in einer Einheit der US-Marines "eingebetteten Journalisten" Norman Hermant. Die genannte Mitschrift ist nicht vollständig, ein Real-Video des Berichts ist aber ebenfalls verfügbar.

US-Soldat: "Der Typ sprang hervor und schoß auf mich und warf eine Splittergranate auf mich, lief vor der Granate weg, stolperte über einen kleinen toten Körper - einer von ihren, nicht von unseren. Und schaffte es hierher zurückzukommen, jetzt versuchen wir den Typ zu erwischen, den Job zu erledigen."

Hermant: "Schließlich ein flüchtiger Blick auf den Feind."

Zahlreiche US-Soldaten werden gezeigt, wie sie feuern.

US-Soldat: "Er ist verwundet, zwischen diesen beiden Häusern."

Ein US-Soldat klettert auf ein Faß, das vor einem engen Gang zwischen zwei Häusern steht und feuert einen einzelnen Schuß in den Gang.

Nachdem er von dem Faß herunterspringt sagt er nur drei Worte: "Er ist erledigt."

Hermant: "Er ist erledigt, sagt der Marine. Ein Rebell eliminiert. Die Auskehrung von Fallujah kann weitergehen."






Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail