www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Propagandapapageien
25.11.2004








Es begann am Donnerstag mit einer Reuters-Meldung mit dem Titel "Chemiewaffenlabor in Fallujah gefunden". Mittlerweile hat sich diese Meldung in zahlreiche Medien weiterverbreitet.

AP titelte "Irakische Soldaten finden Chemielabor in Fallujah", der Spiegel übernahm ebenso wie der österreichische Standard mit "Chemiewaffenlabor in Falludscha gefunden" die Reuters-Schlagzeile und beim Focus wurde daraus sogar "Falludscha: Anthrax-Spuren in Folterkammer".

Tatsächlich beruht die Information, daß ein solches Labor in Fallujah gefunden wurde, ausschließlich auf der Aussage des "irakischen Sicherheitsberaters" Qassem Dawoud. Als "Beleg" zeigte er eine Photographie eines Regals, das seiner Aussage nach zahlreiche Chemikalien enthielt.

Selbst das US-Militär zeigte sich der Reuters-Meldung zufolge verwundert über die Behauptung Dawouds. Am Vortag sei in einer Chemiefabrik eine Fahne der Organisation von Abu Musab al-Zarqawi gefunden worden, es seien aber keine weiteren Anzeichen dafür gefunden worden, daß dort an der Entwicklung oder Herstellung von Chemiewaffen gearbeitet wurde, so das US-Militär. US-Marines sagten, sie hätten keine Kenntnis von einem weiteren gefundenen Chemielabor und bezweifelten die Richtigkeit von Dawouds Aussage.

Die Tatsache, daß nicht einmal das US-Militär die Behauptung Dawouds stützt oder auch nur für wahr hält wurde in mehreren Meldungen vollständig unterschlagen, selbst wenn diese Information genannt wurde änderte dies allerdings nichts an der Schlagzeile, die zweifellos suggeriert, daß es sich hier um unumstößlich bewiesene Fakten handelt.

Die Behauptung des Focus', in dem vorgeblich gefundenen Labor seien auch "Spuren von Anthrax" (Milzbrand) gefunden worden, findet sich nur in dieser Publikation.

Dieser Fall ist zweifellos ein deutliches Beispiel dafür, wie problemlos eine solche vermutliche Propagandameldung von den Medien aufgegriffen und sogar noch "verbessert" wird.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail