www.Freace.de
Impressum und Datenschutz


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Kein Strom in Baghdad
12.12.2004








Einem AP-Bericht vom Sonntag zufolge ist gegen 16:00 Uhr Ortszeit der Strom in der irakischen Hauptstadt Baghdad und weiten Teilen des Landes wie Basra im Süden und Najaf südwestlich Baghdads vollständig ausgefallen. Drei Stunden später war die Versorgung nicht wieder hergestellt.

Der Stromausfall soll durch ein Fuer in einem nahe Baghdad gelegenen Kraftwerk ausgelöst worden sein. Der "irakische Übergangspremierminister" Iyad Allawi deutete in einer Fernsehsendung an, daß es sich um einen Angriff von Widerstandskämpfern gehandelt habe.

"Ich möchte sagen, daß, unglücklicherweise, einige Kräfte, die daran arbeiten das Land zu schädigen, keinen Unterschied bei ihren Angriffen machen", sagte er. "Wann immer wir einen Fortschritt bei Öl und Strom erzielen, gibt es Angriffe, die diesen Fortschritt behindern."

Währenddessen bombardierten die US-Streitkräfte erneut die Städte Fallujah und Mosul, wie Al-Jazeera berichtete.

Der irakische Journalist Fadil al-Badrani bezeichnete die Kämpfe in Fallujah als die schwersten seit zwei Wochen. Rauchsäulen steigen aus den Stadtteilen al-Askari, al-Shuhada, al-Sinai und al-Jubail auf, sagte er. Außerdem seien Explosionen in mehreren Bezirken der Stadt zu hören gewesen.

In der nordirakischen Stadt Mosul warf das US-Militär eine 500-Pfund-Bombe auf eine vermutliche Stellung von Widerstandskämpfern ab, nachdem diese sich schwere Kämpfe mit US-Soldaten geliefert hatten, die in ein Waffenlager der Kämpfer vordringen wollten.

Überall im Land kam es zu weiteren Angriffen auf US-Soldaten und "Kollaborateure".





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: EMail