www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Schwere Kämpfe in Mosul
29.12.2004








Wie Al-Jazeera aufgrund einer Reuters-Meldung berichtete, ist es am Mittwoch in der nordirakischen Stadt Mosul zu schweren Gefechten zwischen Widerstandskämpfern und dem US-Militär gekommen.

Nach Aussage des Sprechers des US-Militärs Oberstleutnant Paul Hastings begannen die Kämpfe, als eine Autobombe in der Nähe eines US-Vorpostens in Mosul explodierte. Eine zweite Bombe war gegen eine US-Patrouille gerichtet. Weitere Bomben mußte die Patrouille demnach "überwinden". Als sie bei dem Vorposten ankam wurde sie von ungefähr 50 Widerstandskämpfern mit Panzerfäusten, Mörsern und Sturmgewehren angegriffen.

"Luftunterstützung wurde angefordert. Ersten Schätzungen zufolge wurden 25 Feinde getötet", so Hastings. 15 US-Soldaten wurden demnach so schwer verletzt, daß sie bisher nicht wieder zum Dienst angetreten sind.

Augenzeugenberichten zufolge handelte es sich bei der ersten Bombe um einen Tanklastwagen, der vor einem Haus explodierte, das seit dem vergangenen Monat von US-Soldaten besetzt war. Ruaa Ahmad, ein unabhängiger Journalist, sagte, daß das halbe Gebäude als Folge der Explosion eingestürzt ist.

Dieser Bericht als auch die von Hastings genannte Zahl von 15 schwer Verwundeten läßt die Behauptung, daß keine Soldaten getötet worden seien, äußerst unwahrscheinlich erscheinen.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail