www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Unterschiedliche Prioritäten
18.02.2005








Ein Bericht des US-amerikanischen NewsObserver vom Freitag belegt einmal mehr, daß die Prioritäten des US-Militärs grundlegend andere als beispielsweise von Menschenrechtsorganisation erwartet sind.

Demnach wird die 19-jährige Gefreite Deanna Allen unehrenhaft aus dem US-Militär entlassen, weil sie bei einer "Party" im Irak an einem Schlammringkampf teilgenommen hat und dabei ihr Oberteil anhob, so daß ihre Brüste zu sehen waren. Vor einigen Wochen waren Bilder dieser "Feier" im Gefangenenlager "Bucca" an die Öffentlichkeit gelangt.

"Sie hat sich einfach mitreißen lassen und nicht an die Folgen gedacht", so Allens Großmutter Luci Tomlin. Zuvor war Allen bereits vom Rang der Stabsgefreiten zur Gefreiten degradiert worden.

Nun mag eine solche "Feier" angesichts der Umstände im Irak und des Ortes mehr als unangemessen erscheinen, bemerkenswert ist dieser Fall allerdings insbesondere, weil US-Soldaten, die an Folterungen von Gefangenen beteiligt waren, nur Verweise erhalten haben. Diese Verweise könnten sich zwar nachteilig auf die Karrieren der so "Bestraften" auswirken, dies ist aber keineswegs sicher.

Das Entblößen von Körperteilen ist nach Ansicht des US-Militärs also ein weitaus schwerwiegenderes Vergehen als die Folterung von Gefangenen, was zweifellos eine überdeutliche Aussage hinsichtlich der Prioritäten des US-Militärs und damit auch der US-Regierung ist.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail