www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




"Klage abgewiesen"
10.03.2005








Wie AFP am Donnerstag meldete, hat ein US-Bundesrichter die Klage vietnamesischer Opfer wegen des Einsatzes des Entlaubungsmittels "Agent Orange" durch das US-Militär während des Vietnamkrieges abgewiesen.

Richter Jack Weinstein zeigte sich in seiner 233-seitigen Urteilsbegründung überzeugt, daß weder die beklagten Chemieunternehmen, zu denen Monsanto, Dow Chemical und Hercules gehörten, noch die USA selbst für den Einsatz oder dessen Folgen der Chemikalie zur Verantwortung gezogen werden können.

"Es gibt keine Basis für die Ansprüche der Kläger in den heimischen Gesetzen irgendeines Staates oder Bundesstaates und jeglicher Form des internationalen Rechts. Die Klage ist abgewiesen", so Richter Weinstein.

In einem Brief an das Gericht hatte sich das US-Außenministerium zuvor besorgt gezeigt, da im Falle der Anerkenntnis der Ansprüche dies "die Türen der Gerichte des amerikanischen Rechtssystems für Bürger und Soldaten früherer Feinde, die behaupten, von den Streitkräften der Vereinigten Staaten während des Krieges geschädigt worden zu sein, öffnen würde."

Weinstein sagte in seiner Begründung, daß der Einsatz der Chemikalie vor 1975, als der damalige US-Präsident Gerald Ford das Genfer Protokoll anerkannte und dies durch den US-Senat ratifiziert wurde, beendet worden war. Der Einsatz sei damit nicht rückwirkend illegal geworden.

Bereits 1984 hatten sieben Chemieunternehmen in einem außergerichtlichen Vergleich der Zahlung von 180 Millionen US-Dollar an US-Kriegsveteranen zugestimmt.

Flugzeuge des US-Militärs haben während der Zeit des Vietnamkriegs Schätzungen zufolge 50 Millionen Liter des Entlaubungsmittels über Vietnam, Kambodscha und Laos versprüht. Insbesondere durch die Tatsache, daß die Chemikalie bis zu 0,05 Milligramm des hochgiftigen Stoffes Dioxin pro Kilogramm enthielt, führt dies bis zum heutigen Tag zu zahllosen Fällen von Krebs, Mißbildungen du anderen Erkrankungen. Schätzungen sprechen von bis zu 4 Millionen Betroffenen.

Bereits 80 Gramm Dioxin würden Wikipedia zufolge im Trinkwasser gelöst ausreichen, um sämtliche Einwohner der Stadt New York zu töten.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail