www.Freace.de
Impressum und Datenschutz


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Autismus durch Quecksilber?
21.03.2005








Bereits am Donnerstag der vergangenen Woche berichtete Al-Jazeera über eine Studie, die eine direkte Verbindung zwischen der Quecksilberbelastung der Umwelt und der Zahl der Autismusfälle sieht.

Claudia Miller, Professorin für Familien- und Gesellschaftsmedizin am Zentrum für Gesundheitswissenschaft der Universität von Texas in San Antonio, sagte: "Die Haupterkenntnis ist, daß wir für je 1.000 Pfund in die Umwelt gelangtes Quecksilber eine 17-prozentige Erhöhung der Zahl der Autismusfälle sahen."

Die Studie verglich auf Landkreisebene die von der Regierung festgestellte Höhe der Quecksilberemissionen - beispielsweise durch Kohlekraftwerke - mit der Zahl der festgestellten Autismusfälle in 1.200 Schulbezirken.

"Die Studie zeigt, daß es eine sehr wichtige Verbindung zwischen der Umweltbelastung mit Quecksilber und der Entwicklung von Autismus geben könnte", so Miller.

Während die Zahl der Autismusfälle ausgehend von der Erkrankungsrate von 0,3 bis 0,5 Prozent in den USA bei bis zu 1,5 Millionen Menschen liegen dürfte, sagen Experten, daß die Zahl der Erkrankungen in den letzten Jahren stark angestiegen ist.

"Autismus hat etwa im letzten Jahrzehnt dramatisch zugenommen und die Gründe hierfür haben die wissenschaftliche Gemeinschaft wirklich vor ein Rätsel gestellt", so Miller. "Jetzt glauben wir, daß angesichts der steigenden Belastung durch Umweltverschmutzung diese eine der Auslöser für diese Fälle sein könnte."

Autismus ist eine kindliche Entwicklungsstörung, die zu einer mehr oder minder massiven Abgrenzung zur Umwelt, einschließlich anderer Menschen, führt.

Da eine chronische Quecksilbervergiftung unter anderem auch zu Störungen des Gedächtnisses führen kann und auch Entwicklungsstörungen bei schon vor der Geburt belasteten Kindern medizinisch bekannt sind, scheint die durch die Studie gezogene Verbindung zwischen der Quecksilberbelastung und der Erkrankung an Autismus zumindest nachvollziehbar.





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: EMail