www.Freace.de
Impressum und Datenschutz


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Von fremden und eigenen Nasen
02.04.2005








Israel hat den Palästinensern in der Vergangenheit immer wieder vorgeworfen, Krankenwagen für den verdeckten Transport von Kämpfern und Waffen zu benutzen. Hier sei nur an den angeblichen Transport einer "Qassam-Rakete" in einem Krankenwagen erinnert, die sich nur wenige Tage später als Tragbahre herausstellte.

Am Mittwoch nun hatte AFP unter Berufung auf eine Sendung des Fernsehsenders "10" berichtet, daß dies vielmehr eine Vorgehensweise des israelischen Militärs ist - was in gewisser Weise aber sicherlich auch das Mißtrauen Israels gegenüber palästinensischen Krankenwagen erklären könnte.

In der Sendung wurden auch mehrere israelische Reservisten, allerdings mit unkenntlich gemachten Gesichtern, gezeigt, die diese Praxis des israelischen Militärs bezeugten.

"Ich und andere Mitglieder meiner Einheit sahen Soldaten mit ihren Waffen, schußsicheren Westen und Helmen in Militärkrankenwagen einsteigen", so einer der Reservisten. "Mein Kommandeur beschwerte sich bei seinen Vorgesetzten, aber ein Offizier erklärte ihm, daß es keine Wahl gäbe, da die Krankenwagen häufig das einzige verfügbare Fahrzeug wären", sagte ein anderer.

"Die Benutzung von Krankenwagen widerspricht den Genfer Konventionen, die Israel unterzeichnet hat. Darüberhinaus werden Krankenwagen, wenn sie erst einmal für militärische Einsätze genutzt werden, zu rechtmäßigen Zielen", sagte Rafi Waldman, ein Mitglied der Organisation "Doctors for Human Rights" ("Ärzte für Menschenrechte").

Der rote Davidsstern, der als Markierung der Krankenwagen dient, sollte in solchen Fällen zwar verdeckt werden, in vielen Fällen sei dies allerdings nicht geschehen.

Ein Sprecher der israelischen Armee sagte, daß Krankenwagen nur noch in "Notfällen" und mit verdeckten Markierungen eingesetzt würden. Er verzichtete allerdings darauf, zu erklären, was nach Definition des israelischen Militärs ein solcher "Notfall" wäre.

Allerdings scheint schon an der Behauptung, die Krankenwagen wären häufig das einzig verfügbare Fahrzeug, doch deutliche Zweifel angebracht, handelt es sich bei der israelischen Armee doch um ein sehr gut ausgerüstetes Militär.





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: EMail