www.Freace.de
Impressum


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Ein Volk hinter Gittern
25.04.2005








Für einen immer weiter steigenden Teil der US-Bevölkerung muß das auch von US-Präsident George W. Bush so gern beschworene Zitat aus der Nationalhymne des Landes vom "Land of the free" - dem "Land der Freien" wie bittere Häme klingen.

Einem am Sonntag veröffentlichten Bericht des US-Justizministeriums zufolge waren am 30. Juni des vergangenen Jahres insgesamt 2.131.180 in US-Gefängnissen inhaftiert - so viel wie nie zuvor. Von jeweils 100.000 US-Bürgern befanden sich damit rechnerisch 726 im Gefängnis. Diese Zahl der Gefangenen ist sowohl als absoluter Wert als auch auf den Anteil an der Gesamtbevölkerung bezogen der höchste auf der Welt, wie eine entsprechende Zusammenfassung des britischen Innenministeriums belegt. Selbst in der immer wieder kritisierten Volksrepublik China mit seinen fast 1,3 Milliarden Einwohnern waren Mitte 2002 offiziellen Angaben zufolge "nur" 1.512.194 Menschen inhaftiert - auch wenn diese Zahl nur die verurteilten Gefangenen angibt.

Gesamtzahl der Gefangenen

Weder der Iran (226 Gefangene pro 100.000 Einwohner) noch Venezuela (76) - beides Länder, die nach Darstellung der US-Regierung dringendst "demokratisiert" werden müßten - erreichen auch nur annähernd die Quote der USA. Selbst die "zweitplazierte" Russische Föderation liegt mit 606 Gefangenen von jeweils 100.000 Einwohnern deutlich hinter den USA.

Anteil der Gefangenen an der Gesamtbevölkerung

Zwar steigt der Anteil der inhaftierten Frauen an, trotzdem sind immer noch weitaus mehr Männer als Frauen inhaftiert. Hieraus ergibt sich, daß am 30. Juni 2004 von 100.000 Männern 923 - fast ein Prozent - zur Verbüßung einer Haftstrafe von mindestens einem Jahr inhaftiert waren.

Die steigende Zahl der Gefangenen in den USA ist umso bemerkenswerter, als die Zahl der Verbrechen in den USA seit Jahren zurückgeht. So ist die Zahl der Gewaltverbrechen von 4.191.000 im Jahr 1993 innerhalb von nur zehn Jahren auf weniger als die Hälfte - 1.829.700 im Jahr 2003 - gesunken. Einzig die Zahl der Festnahmen wegen Drogendelikten steigt beständig an.

55,6 Prozent der Gefangenen gehörten 2004 Minderheiten an. 12,6 Prozent aller schwarzen Männer im Alter zwischen 25 und 29 Jahren waren inhaftiert, während es nur 1,7 Prozent der Weißen der gleichen Altersgruppe waren. Dieses Mißverhältnis zieht sich durch alle Altersgruppen. Bei Männern im Alter zwischen 45 und 54 Jahren waren 0,6 Prozent der Weißen, aber 4,5 Prozent der Schwarzen inhaftiert.

Der Bericht belegt auch, daß die Privatisierung der US-Gefängnisse weiter voranschreitet. So stieg die Zahl der Gefangenen in von privaten Unternehmen betriebenen Gefängnissen vom 31. Dezember 2003 bis zum 30. Juni 2004 um 3,8 Prozent auf insgesamt 98.791.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail