www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.



Werbung:


Rückschlag für Monsanto in Indien

03.05.2005






Wie Al-Jazeera am Dienstag berichtete, ist dem US-Konzern Monsanto die Verlängerung eine Lizenz zum Verkauf genveränderter Bauwolle verweigert worden.

Das "Gentechnik-Genehmigungskomitee" hat sich demnach geweigert, die im vergangenen Monat ausgelaufene Lizenz zum Verkauf von genverändertem Saatgut des Herstellers Monsanto im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh zu verlängern, nachdem diese nach drei Jahren ausgelaufen war. Die Sprecherin des Unternehmens in Indien, Ranjana Smetacek, sagte, Monsanto habe diesen Entscheid noch nicht erhalten und wollte keinen Kommentar abgeben.

Die von Monsanto mit Genen von einem Bakterium veränderte Baumwolle, die diese gegen die Raupen des Baumwolleule resistent machen sollten, ist die bisher einzige in Indien überhaupt zugelassene genveränderte Baumwollart. Daß dies allerdings nicht wie versprochen funktioniert, war schon im Jahr 1996 - sechs Jahre vor der Zulassung in Indien - offensichtlich.

Dies - und nicht die möglichen Gefahren aus dem Anbau genveränderter Pflanzen - war denn auch ausschlaggebend für die Entscheidung der indischen Kommission.

"Der Bericht [aus Andhra Pradesh] war nicht befriedigend und daher haben wir die Lizenzen nicht erteilt", so Suresh Chandra, der Vorsitzende des Komitees. "Wir brauchten sechseinhalb Stunden für die Diskussion, aber am Ende entschieden wir, diese Lizenzen für Andhra Pradesh nicht zu verlängern."

Dem Verkauf in anderen indischen Bundesstaaten der Monsanto-Baumwollsorte steht allerdings bisher nichts entgegen.

Die Landesregierung von Andhra Pradesh hat Monsanto andererseits bereits aufgefordert, Bauern zu entschädigen, die vorgeblich finanzielle Verluste durch den Anbau der Baumwolle Monsantos erlitten haben, was von dem Konzern bestritten wird.

Weitaus schwerwiegender als der Verlust des Absatzmarktes eines indischen Bundesstaates dürfte diese offizielle Feststellung wiegen, daß der Anbau dieser Baumwollsorte finanzielle Nachteile für die Bauern mit sich bringt.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail