www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.



Werbung:


"Eindeutig eine Lüge"

04.05.2005  






Am Mittwoch berichtete Reuters, daß der italienische Minister für Reformen, Roberto Calderoli, unmißverständlich klargemacht hat, wie er über den US-"Untersuchungsbericht" zum Tod des italienischen Geheimagenten Nicola Calipari denkt.

Während sich der italienische Premierminister Silvio Berlusconi trotz seiner vorgeblichen Empörung über den Tod Caliparis durch die Hand von US-Soldaten - beide Männer sollen sich gut gekannt haben, möglicherweise sogar befreundet gewesen sein - zahlreichen Medienberichten offenbar auf einem drastischen Wiederannäherungskurs zu den USA befindet, ist Roberto Calderoli offenbar nicht geneigt, grundlegende Unterschiede in den Berichten der italienischen und der US-Ermittler zu ignorieren.

"Es ist eindeutig, daß es in der Calipari-Affäre zwei unterschiedliche Versionen der Ereignisse gibt und es ist offensichtlich, daß eine von ihnen völlig unzutreffend ist", so Calderoni.

Von Journalisten im Parlament weiter bedrängt sagte er schließlich, der "US-Untersuchungsbericht" sei "eindeutig eine Lüge".

Angesichts dieser keinen Zweifel zulassenden Aussage Calderonis, die in krassem Gegensatz zu Berlusconis Akzeptanz der US-Position steht, scheint es nicht unwahrscheinlich, daß er selbst bei der Bildung des nächsten Kabinetts einer "Reform" zum Opfer fällt.





Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail