www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Demonstrationen im Irak

Erneut Kämpfe mit al-Mahdi-Armee

20.05.2005  






Wie AP am Freitag berichtete, ist es im Irak erneut zu Kämpfen zwischen der Jaish al-Mahdi (al-Mahdi-Armee) Muqtada al-Sadrs und "irakischen Sicherheitskräften" gekommen, wobei mindestens 17 Menschen verletzt wurden.

Tausende Shiiten hatten am Freitag nach der Verhaftung zahlreicher Anhänger al-Sadrs gegen die US-Besatzer im Irak demonstriert. In der Stadt Nasiriyah bewegte sich der Zug von etwa 2.000 Demonstranten auf das nahe der Verwaltung des Gouverneurs der Provinz gelegenen örtlichen Büros des Geistlichen zu.

Daraufhin schossen bewaffnete Männer, die das Büro des Gouverneurs bewachten, in Richtung der Demonstranten um diese "zu zerstreuen", was wiederum zu Gegenwehr der offenbar ebenfalls bewaffneten Demonstranten führte. Nach Aussage von Scheich al-Khafaji vom Büro al-Sadrs wurden hierbei insgesamt 4 "irakische Polizisten", 4 Zivilisten und 9 Anhänger al-Sadrs verwundet. Wie al-Khafaji zwischen Zivilisten und Anhängern al-Sadrs unterschied geht aus der AP-Meldung allerdings nicht hervor.

Nach AP-Angaben betrug die Zahl der Demonstranten in den drei Städten Najaf, Kufa und Nasiriyah insgesamt 6.000 Menschen. Auch wurden demnach von seinen Anhängern vor zahlreichen Moscheen infolge seines Aufrufs israelische und US-Flaggen auf den Boden gemalt, so daß die Glaübigen sie auf ihrem Weg zum Gebet mit Füßen traten.

Die gewalttätigen Proteste - wobei die Gewalt offenbar von Seiten der "Sicherheitskräfte" ausging - belegen ein weiteres Mal, daß die Lunte an der Bewegung al-Sadrs erneut entzündet worden ist. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis es erneut zu offenen Kämpfen mit den Besatzern kommt, wie dies in der Vergangenheit bereits mehrfach geschehen ist.



Werbung:


Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail

PAGERANK SEO