www.freace.de
Impressum und Datenschutz

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Die andere Bedrohung

Nicht nur Terroristen sind tödlich

24.07.2005  






Die britische Polizei gibt nun öffentlich zu, daß am Freitag in der Londoner U-Bahn ein völlig unschuldiger Brasilianer von Polizisten mit 5 Schüssen getötet wurde - wie hier bereits am Freitag vermutet wurde.

Eine Aussage des Polizeichefs der britischen Hauptstadt, Ian Blair, in der er den Tod des 27 Jahre alten Elektrikers Jean Charles de Menezes als "Tragödie" bezeichnete, belegt, daß mögliche Anschläge durch Terroristen keineswegs die einzige Gefahr für die Menschen in London sind. Demnach gab er zu, daß es in Zukunft zu weiteren solchen "Versehen" kommen könnte.

Was er als "gute Gründe für die Annahme", Menezes sei in die vorangegangenen Anschläge verwickelt gewesen, bezeichnet, ist allerdings bestenfalls als Schutzbehauptung der britischen Polizei anzusehen. Demnach war Menezes aus einem Haus gekommen, das unter Beobachtung stand, weil die Adresse in einem der nicht explodierten Rucksäcke gefunden worden war. Über diesen vagen Hinweis hinaus handelt es sich bei dem Haus außerdem um ein Mietshaus mit mehreren Wohnungen.

Übrig bleibt also, daß ein 27 Jahre alter Mensch von Polizisten aus nächster Nähe erschossen wurde, weil diese ihn - aufgrund kaum nachvollziehbarer Vermutungen - angeblich für eine Gefahr hielten und ein Polizeichef, der zwar sein Bedauern hierüber zum Ausdruck bringt, aber offenbar bereit ist, die auch in Zukunft mehrfach zu tun.

Inwieweit eine Gesellschaft, die bereit ist, derartige "Kompromisse" einzugehen, noch das Recht hat, dies mit der vorgeblichen Verteidigung von Freiheit, Menschenrechten und Gesundheit ihrer Bürger zu begründen, scheint mehr als fraglich.

Ein Ausspruch, der Benjamin Franklin zugeschrieben wird, scheint heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt zu haben:

"Wenn wir die Freiheit einschränken, um Sicherheit zu erlangen, werden wir beides verlieren."





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: EMail