www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Präsidiale Notlagen

Ein Präsident mit einem dringenden Bedürfnis

16.09.2005  






UN-Sitzungen können lang sein, die Getränke sind gratis, da kann sich leicht ein drängendes wie dringendes Bedürfnis melden. Daß dies dem US-Präsidenten wie jedem anderen auch passieren kann, ist also kaum als ungewöhnlich zu bezeichnen.

Und doch offenbart ein beispielsweise von der italienischen Corriere della Sera veröffentlichtes Photo des Reuters-Photographen Rick Wilking und dazugehörige Aufnahmen eines anderen Photographen weitaus mehr als nur ein einfaches Bedürfnis.

Wilking photographierte, wie US-Präsident George W. Bush eine handschriftliche Notiz verfaßte. Diese übergab Bush daraufhin der US-Außenministerin Condoleezza Rice.

Auf dem Notizzettel standen nur zwei kurze Sätze: "Ich glaube, ich brauche eine Toiletten-Pause. Ist das möglich?"

Bemerkenswert ist hier nicht Bushs dringendes Bedürfnis, sondern vielmehr die Tatsache, daß er sich anscheinend gezwungen sieht, Rice um Erlaubnis zu ersuchen. Die Erklärung des Reuters-Mitarbeiters Gary Hershorn, der den entsprechenden Ausschnitt der Aufnahme vergrößert und den Kontrast erhöht hat, Bush sei möglicherweise mit dem korrekten Protokoll bei Sitzungen des UN-Sicherheitsrats nicht vertraut und er habe Rice nur gefragt, wie er sich korrekt entschuldigen könne, ist wenig überzeugend. Direkt neben Rice saß der UN-Botschafter der USA, John Bolton. Wenn jemand in der Lage gewesen wäre, Bush eine solche Frage zu beantworten, dann sollte das Bolton gewesen sein.

Das letzte von der Corriere della Sera veröffentlichte Photo der Reihe schließlich zeigt eine offenbar verärgerte US-Außenministerin und einen angespannt auf seinem Stuhl sitzenden US-Präsidenten. Anscheinend hielt Rice es nicht für angebracht, daß er die Sitzung für eine andere Sitzung verließ.



Werbung:


Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail

PAGERANK SEO