www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Terroristische Friseure

Neue "Erfolgsmeldung" der USA im Irak

15.10.2005  






Am Samstag veröffentlichte das US-Militär eine Meldung, der zufolge bereits am 24. September zwei "hochrangige Al-Qaida im Irak-Terroristen" in Baghdad gefangengenommen wurden.

Der erste der beiden Gefangenen wird in der Meldung als Ibrahim Muhammad Subhi Khayri al Rihawi (alias Abu Khalil) identifiziert. Er soll demnach ein enger Vertrauter des bei Kampfhandlungen im September getöteten "Abu Azzam", der wiederum als "Stellvertreter Abu Musab al-Zarqawis" bezeichnet wird, gewesen sein und außerdem als "Bankier" für "Abu Azzam" gearbeitet haben.

Der zweite Gefangene, Walid Muhammad Farhan Juwar al Zubaydi, soll nach Aussage des US-Militärs neben den Decknamen "Firas" und "Abu Ziyad" auch noch "der Friseur" genannt werden. Während dieser Deckname unweigerlich Vorstellungen eines italienischen Mafiosi, der seine Scheren keineswegs nur zur Entfernung von Haupthaar einsetzt, weckt, wird diesem "hochrangigen Terroristen" etwas ganz anderes vorgeworfen.

"Zu den Pflichten des 'Friseurs' zählte es, das Aussehen hochrangiger Al-Qaida im Irak-Mitglieder bei ihren Anstrengungen, der Gefangennahme zu entgehen zu verändern, indem er Haare färbte, Frisuren abwandelte und Bärte veränderte", so das US-Militär.

Das "Verbrechen" des "Friseur" genannten Mannes besteht also offenbar einzig darin, daß er seiner Arbeit als Friseur nachgegangen ist.

Sollte diese Sichtweise des US-Militärs Schule machen, so dürften in Zukunft zahllose Bäcker, Taxifahrer und Obsthändler im Irak um ihre Freiheit fürchten müssen.



Werbung:


Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail

PAGERANK SEO