www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Neue Risse im Irak

Al-Sistani gegen al-Jafaari?

26.10.2005  






Wie AP am Mittwoch berichtete, hat sich der angesehenste shiitische Geistliche im Irak, Ayat Allah Ali al-Husseini al-Sistani, entschieden, die Koalition der derzeitigen "irakischen Regierung" von Ibrahim al-Jaafari nicht zu unterstützen.

Dies berichten drei Mitarbeiter al-Sistanis, die anonym blieben, da es ihnen nicht gestattet ist, statt seiner selbst seine Position gegenüber den Medien zu erklären. Demnach hat er sich entschlossen, al-Jaafari und dessen von den US-Besatzern gestützten und kontrollierten Regierung aufgrund deren mangelnder Leistungen seine Unterstützung zu versagen. Seine Mitarbeiter nannten hier die katastrophale Sicherheitslage im Irak, die äußerst mangelhafte Versorgungslage mit Wasser und Strom und die andauernden Engpässe bei der Benzinversorgung.

Ein leitendes Mitglieds al-Jafaaris Dawa-Partei, Ali al-Adeeb, bestätigte, daß al-Sistani "bisher" nicht zugestimmt hat, die Koalition al-Jaafaris, die "Vereinigte Irakische Allianz", zu unterstützen.

Angesichts des Ansehens, das al-Sistani im Irak in der Bevölkerungsmehrheit der Shiiten besitzt, könnte sich diese Entscheidung verheerend für al-Jaafari bei den für den 15. Dezember angesetzten "Wahlen" auswirken. Letztlich stellt sich aber sicherlich die Frage, inwieweit derartige Überlegungen tatsächlich eine Rolle spielen werden, bestehen doch an den Ergebnissen sowohl der Wahl zur "Übergangsregierung" als auch der Abstimmung über die "irakische Verfassung" deutliche Zweifel. Auch scheint es derzeit noch unwahrscheinlich, daß sich al-Sistani derart offen gegen die von den Besatzern gewollte Lösung stellt, hat er in der Vergangenheit seine Anhänger doch immer wieder dazu aufgerufen, die von ihnen bevorzugten Positionen zu unterstützen.



Werbung:


Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail

PAGERANK SEO