www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Kriegsplanung

Israel bereitet Angriff auf Iran vor

12.12.2005  






Der israelische Premierminister Ariel Sharon hat einem Bericht der britischen Times vom Sonntag zufolge angeordnet, daß die israelischen Streitkräfte bis Ende März des kommenden Jahres für einen Angriff auf den Iran bereit sein müssen. Quellen innerhalb des israelischen Militärs gehen davon aus, daß es dem Iran bis Ende März gelungen sein wird, die notwendigen technischen Mittel zur Urananreicherung zu erlangen.

Quellen innerhalb israelischer Spezialeinheiten bestätigten, daß in der vergangenen Woche die Bereitschaftsstufe G - die höchste Stufe - für einen Einsatz angeordnet worden ist. Nach Aussage israelischer Militärkreise würde ein Angriff sowohl durch die israelische Luftwaffe als auch durch Bodentruppen erfolgen. Es wird angenommen, daß hierbei die Eliteeinheit "Einheit 262" und das Geschwader 69, dem die von den USA Ende der 90er Jahre gelieferten F-15I, deren Reichweite für einen Angriff auf den Iran ausreichen würde, angehören.

"Wenn wir uns für einen Militärschlag entscheiden, dann darf er nicht weniger als 100 Prozent erfolgreich sein. Er wird der Zerstörung der ägyptischen Luftwaffe innerhalb von drei Stunden im Juni 1967 gleichen", so eine Quelle.

Wie GulfNews am Montag berichtete, haben israelische Stellen den Bericht der Times mittlerweile als falsch zurückgewiesen. So nannte Sharons "nationaler Sicherheitsberater" Giora Eiland den Bericht eine "unbegründete Spekulation". Israel arbeite mit diplomatischen Mitteln gegen den Iran. Der stellvertretende Premierminister Ehud Olmert nannte den Bericht "lächerlich".

Nun kann es aber kaum verwundern, daß Israel derartige Planungen zum jetzigen Zeitpunkt abstreitet. Tatsächlich machten mehrere hochrangige israelische Politiker in der letzten Zeit Aussagen, die den Bericht zu bestätigen scheinen.

So sagte der israelische Außenminister Silvan Shalom am Sonntag: "Israel kann nicht in einer Situation leben, in der der Iran die Atombombe hat."

"Israel - und nicht nur Israel - kann einen atomaren Iran nicht akzeptieren", sagte Sharon kürzlich. "Wir haben die Fähigkeit, hiermit fertig zu werden und wir treffen alle notwendigen Vorbereitungen, um für eine solche Situation bereit zu sein."

Und auch Benyamin Netanyahu, Gegenkandidat bei den am 28. März stattfindenden israelischen Wahlen, kündigte bereits einen Militärschlag gegen den Iran an. Sollte Sharon nichts gegen den Iran unternehmen, "dann werden wir, wenn ich die neue israelische Regierung gebildet habe, tun, was wir in der Vergangenheit gegen Saddams Reaktor getan haben, was uns 20 Jahre Ruhe gab", sagte er.



Werbung:


Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail

PAGERANK SEO