www.freace.de
Impressum und Datenschutz

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Geschönte Zahlen

Wieder eine "vergessene" Verlustmeldung

12.02.2006  






Erneut ist ein Fall bekanntgeworden, in dem das US-Militär den Tod einer US-Soldatin im Irak verschweigt.

Am 21. Januar berichtete das Pensacola News Journal unter Berufung auf ihren Vater Maryon Singleton, daß die im Jahr 2001 in das US-Heer eingetretene Katherine Patricia Singleton am Vortag im Irak getötet worden ist. Er wollte allerdings keine weiteren Angaben zu Ort oder Umständen ihres Todes machen.

Dieser Standpunkt wurde von Singletons Familie auch zwei Tage später auf Rückfrage der Zeitung beibehalten. Das US-Militär und das US-Verteidigungsministerium haben ihren Tod oder den Tod eines bisher nicht namentlich genannten US-Soldaten am 20. Januar bisher mit keiner Silbe erwähnt.

Da kaum anzunehmen ist, daß eine ganze Familie nur vorgibt, ihre Tochter sei im Irak getötet worden und auch von keiner anderen Seite ein entsprechendes Dementi veröffentlicht wurde, kann dieser Fall als ein weiterer Beleg dafür angesehen werden, daß das US-Militär im Irak regelmäßig den Tod von Soldaten verschweigt, um so die Verlustzahlen zu schönen. Bemerkenswert ist hier, daß ihr Tod auch nach dem Pressebericht und einer Meldung des lokalen Fernsehsenders WEAR TV weiterhin verschwiegen wird. Über die Gründe hierfür ließe sich allerdings nur spekulieren.

Die Vermutung, daß Singletons Familie nach der ersten Meldung "nahegelegt" wurde, den Medien gegenüber in Zukunft zu schweigen, ist andererseits sicherlich naheliegend.





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: EMail