www.freace.de
Impressum und Datenschutz

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Ver-klagt

Filesharing ohne Computer?

25.04.2006  






Wie das Rockmart Journal am Samstag berichtete, ist in den USA erneut eine Familie wegen des vorgeblichen Tausches von Dateien über das Internet ("Filesharing") verklagt worden. Nur daß die Familie nach eigenen Angaben nicht einmal einen Computer besitzt.

Die "Recording Industry Association of America" (RIAA) wirft Carma Walls aus Rockmart in der Klage vor, das "Urheberrecht" - die RIAA vertritt mitnichten die Urheber der Musik sondern Unternehmen der Musikindustrie - verletzt zu haben, indem sie den Zugriff auf Musikdateien über das Internet zugelassen habe. Die RIAA fordert von Walls in der Klage nicht näher bezifferten Schadensersatz.

Walls wird in der Klage vorgeworfen, "Who Will Save Your Soul" (Jewel), "Far Behind" (Candlebox), "Still the Same" (Bob Seger), "I Won’t Forget You" (Poison), "Open Arms" (Journey), "Unpretty" (TLC), "No Scrubs" (TLC) und "Saving All My Love for You" (Whitney Houston) mittels eines Filesharing-Programms über das Internet angeboten zu haben.

Tatsächlich erfuhr die Familie von der Klage eigener Aussage zufolge nur durch eine Anfrage eines Journalisten.

"Ich verstehe das nicht", sagte James Walls, der Ehemann der Beklagten. "Wie können sie uns verklagen, wenn wir nicht einmal einen Computer besitzen?"

Er vermutete, daß es sich bei der Klage um einen Fehler handelte, da seine Familie seit "nichtmal einem Jahr" an der derzeitigen Adresse wohne. Er vermutete, daß ein früherer Bewohner die vorgeblichen Urheberrechtsverletzungen begangen habe.

Ungeachtet der Hintergründe scheint es sich hier doch um einen weiteren Fall der ungezügelten Klagewut der Musikindustrie zu handeln.





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

Kontakt: E-Mail