www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Einseitige Berichterstattung

Kritik an BBC

03.05.2006  






Wie beispielsweise die britische Times am Mittwoch meldete, hat ein Bericht für das Direktorium der BBC eine einseitige Berichterstattung des britischen Senders zugunsten Israels kritisiert.

Demnach berichtet die BBC weitaus häufiger und ausführlicher über israelische denn palästinensische Opfer. Nur "ein kleiner Teil der palästinensischen Opfer wurde von den BBC-Nachrichten gemeldet", so die Studie. Demgegenüber wurde "die Tötung von mehr als einem Israeli durch Palästinenser durch Schußwaffen oder Bomben in landesweit ausgestrahlten Sendungen gemeldet."

Andererseits gäbe es "kaum Berichte über die Probleme der Palästinenser in ihrem täglichen Leben" und "ein Versagen, die Ungleichheit in der israelischen und palästinensischen Praxis zu vermitteln, indem die Tatsache, daß eine Seite die Kontrolle hat und die andere unter einer Besatzung lebt, behandelt wird."

Während die Feststellung einer derart einseitigen Berichterstattung bei genauerer Betrachtung sicherlich kaum überraschen kann - ist dies doch ein in fast allen "westlichen" Medien zu beobachtendes Phänomen - so ist die Tatsache, daß dies nun öffentlich durch eine Studie kritisiert wurde, sicherlich bemerkenswert. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob diese Kritik tatsächlich auch zu einer langfristigen Änderung der Berichterstattung führt.



Werbung:


Zurück zur Startseite





Impressum

Kontakt: E-Mail

PAGERANK SEO