www.freace.de
Impressum und Datenschutz

Nachrichten, die man nicht überall findet.





"Demokratisierung der Vereinten Nationen"

Venezuela auf dem Weg in UN-Sicherheitsrat

13.09.2006  






Einer AFP-Meldung vom Dienstag zufolge steht Venezuela kurz davor, einen Sitz im UN-Sicherheitsrat zu erhalten.

"Die Anzahl [der Stimmen] wurde ausreichend analysiert und die Anzahl gibt uns den Sieg", sagte Jorge Valero, stellvertretender Außenminister Venezuelas, gegenüber Journalisten am Rande des Gipfeltreffens der Organisation der blockfreien Staaten in Havanna. "Wir können der Welt nun versichern, daß Venezuela einen Sitz im Sicherheitsrat als nichtständiges Mitglied haben wird."

"Die Stimmen zu unseren Gunsten haben unsere Erwartungen übertroffen. [Wir haben] genug Stimmen, damit Venezuela einen Sitz im Sicherheitsrat erhält", so Valero weiter.

Er ließ bereits keinen Zweifel daran, wie sich Venezuela, sollte es sich gegen das von den USA unterstützte Guatemala bei der Wahl in den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen durchsetzen, verhalten würde.

"Wir werden unsere Stimme im Sicherheitsrat ... für die Demokratisierung der Vereinten Nationen benutzen", sagte er. "Wir werden unsere Stimme jederzeit erheben, wenn jemand versucht, die Behörden des internationalen Systems zu benutzen, um Völker zu unterjochen."

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez selbst äußerte sich anläßlich des fünften Jahrestages der Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington unmißverständlich.

"Die an Stärke gewinnende Hypothese ist, daß es die US-Imperialmacht selbst war, die diese schreckliche terroristische Tat gegen das eigene Volk und gegen die Bürger der ganzen Welt plante und ausführte", sagte er bei einer vom venezolanischen Fernsehen übertragenen Ansprache. "Wozu? Um ihre Aggressionen zu rechtfertigen, die prompt gegen Afghanistan, Irak folgten und die Drohungen alle von uns, gegen Venezuela."

"Die Türme stürzten in neun Sekunden ein, also ist die Hypothese, daß es eine Reihe von Explosionen gab, nicht so ausgefallen", so Chávez weiter. Die Anschläge hätten "den USA die Entschuldigung geliefert, mit mehr Zorn und Wut auf die Welt einzuschlagen, Städte zu bombardieren, die Welt zu bedrohen."

Trotz des offenbar klaren Standpunktes Venezuelas hätte auch eine Mitgliedschaft des Landes im UN-Sicherheitsrat angesichts der Feindschaft der USA gegenüber Venezuela und dem Vetorecht der USA kaum mehr als eine symbolische Wirkung.





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: E-Mail