www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Orientierungslosigkeit?

Israel verletzt mehrfach UN-Resolution

29.09.2006  






Meldungen der vergangenen Tage belegen, daß Israel weiterhin gegen die ohnehin israelfreundliche UN-Resolution 1701 verstößt.

So berichtete die israelische ynetnews am Donnerstag, daß mehrere israelische Panzer, Planierraupen und weitere Fahrzeuge versucht haben, statt aus dem Libanon abzuziehen, weiter in das Landesinnere zu dem Dorf Marwahin vorzudringen. Hieran wurden sie allerdings durch vier französische Panzer unter dem Kommando der UNIFIL gehindert. AFP meldete außerdem, daß israelische Soldaten die Ausweise von Photographen, die diesen Vorfall photographierten, beschlagnahmt haben. Die Soldaten behaupteten demnach, die Journalisten könnten die Photos des israelischen Militärs an die Hizb Allah weitergeben.

Tatsächlich ist nur zu offensichtlich, daß in Wahrheit Berichte über den Vorfall verhindert werden sollten, was allerdings nicht gelang, zeigte ynetnews doch sogar eines der aufgenommenen Photos.

Die zu der israelischen Zeitung Yedioth Ahronoth gehörende ynetnews zitierte außerdem den israelischen Generalstabschef Dan Halutz dahingehend, daß die Übergabe der israelisch besetzten Gebiete an die UNIFIL "ausgesetzt" werde, bis ein "Übereinkommen" erreicht werde. Außerdem hat Halutz das libanesische Militär davor "gewarnt", jegliche militärische Ausrüstung - einschließlich Mitteln der Aufklärung - in dem Gebiet zu benutzen. Dies würde als ein Bruch des durch die UN-Resolution verhängten Waffenstillstand aufgefaßt, so Halutz. Offensichtlich ist auch Halutz der Ansicht, daß dieser Waffenstillstand nur für die libanesische Seite bindend ist.

"Wir haben eine Nachricht übermittelt, daß wir gegen jedes Verhalten vorgehen werden, das wir verdächtigen, terroristische Aktivitäten zu sein", sagte er.

Wie ernst es Israel mit dieser Aussage ist, belegt einmal mehr eine Aljazeera-Meldung vom Freitag. Demnach wurden zwei Jugendliche auf Fahrrädern in der Nähe des Stadtrands von Beit Hanoun von einer israelischen Rakete getroffen und getötet. Eine Sprecherin der israelischen Armee sagte, zwei Männer seien angegriffen worden, als sie einen Raketenwerfer einsammelten, der in der vergangenen Woche für mehrere Angriffe genutzt worden sei.

Augenzeugen bestritten hingegen, daß die beiden Jugendlichen Waffen bei sich hatten.

Ebenfalls am Donnerstag berichtete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua, daß israelische Kampfflugzeuge erneut den libanesischen Luftraum verletzt haben. Mehrere Kampfflugzeuge überflogen das Bekaa-Tal, die Städte Nabatiya und Marjayoun und die Gebiete al-Khayyam und Arqoub.

Da kaum anzunehmen ist, daß die israelischen Soldaten nur versehentlich in die falsche Richtung vordrangen, stellt dies eine eindeutige Verletzung des Waffenstillstands und damit der UN-Resolution 1701 dar. Es ist allerdings kaum anzunehmen, daß dies negative Folgen für Israel nach sich ziehen wird.



Werbung:


Zurück zur Startseite





Impressum

contact: E-Mail

PAGERANK SEO