www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Die vergessenen Terroristen

Einseitige Berichterstattung (nicht nur) in Großbritannien

07.10.2006  






Die Festnahme zweier Briten in den letzten Tagen könnte kaum deutlicher machen, daß die Berichterstattung der Medien - sowohl britischer als auch internationaler - auf das Feindbild des "terroristischen fanatischen Islamisten" fixiert ist.

Am Donnerstag vergangener Woche hatte die britische Polizei mit der Durchsuchung des Hauses des 49-jährigen Robert Cottage in Colne begonnen, die am vergangenen Wochenende beendet wurde. Nach Aussage von Polizeibeamten wurde dabei die größte, jemals im Land gefundene Menge Chemikalien zur Sprengstoffherstellung sichergestellt, berichtete der Burnley Citizen. Cottage wurde daraufhin am Montag gemäß des Gesetzes zu Explosivstoffen angeklagt. Sein Anwalt David Leach versuchte nicht, eine Freilassung gegen Kaution zu erwirken.

Cottage war bei den Wahlen im Mai für die rechtsgerichtete "British National Party" (BNP, "Britische Nationalpartei") angetreten.

Kommissar Neil Smith beeilte sich aber zu versichern, daß es sich hier nicht um eine "Bombenfabrik" gehandelt habe und daß es keine Verbindung zu Terrorismus gäbe.

Am Freitag meldete die North West Evening Mail, daß im Rahmen der Untersuchung ein zweiter Mann, der 62 Jahre alte David Bolais Jackson aus Nelson, verhaftet worden ist.

Bei einer Hausdurchsuchung hatten Polizisten bei ihm mehrere Raketenwerfer, Chemikalien, einen Strahlenschutzanzug und Literatur der BNP gefunden. Jackson wurde wegen des Besitzes eines Sprengstoffs für einen gesetzwidrigen Zweck angeklagt.

Es ist nicht schwer zu erahnen, wie die Berichterstattung und die Reaktionen der britischen Behörden aussähen, handelte es sich hier statt um zwei "weiße", vermutlich christliche britische Staatsbürger um zwei aus dem arabischen Raum stammende Muslime. Keine der "großen" britischen Zeitungen, geschweige denn Fernsehsender oder gar internationale Medien, berichteten bisher über diesen Fall.



Werbung:


Zurück zur Startseite





Impressum

contact: E-Mail

PAGERANK SEO