www.freace.de
Impressum und Datenschutz

Nachrichten, die man nicht überall findet.





"Krieg ist Frieden"

Begrifflichkeiten in den USA

20.11.2006  






In seinem Roman "1984" beschrieb George Orwell ein "Wahrheitsministerium", das unter anderem mit der "Neusprech" genannten "Umdeutung" von Begriffen befaßt war - "Krieg ist Frieden", "Freiheit ist Sklaverei" oder "Unwissenheit ist Stärke" - um so die vorherrschenden Machtstrukturen zu festigen. Ein Bericht der Washington post vom Donnerstag zeigt, wie weit sich die US-Regierung dieser Fiktion bereits angenähert hat.

Jedes Jahr veröffentlicht das US-Landwirtschaftsministerium eine Studie, in der der Zugang zu Nahrungsmitteln der US-Haushalte erfaßt wird. In der Vergangenheit wurde hierin der Begriff "Hunger" für jene Haushalte verwendet, die nicht regelmäßig in der Lage sind, sich mit Nahrungsmitteln zu versorgen. Dieses Wort wurde nun durch "sehr geringe Nahrungsmittelsicherheit" ersetzt. Damit ist die vor drei Jahren vom US-Landwirtschaftsministerium an das "Komitee für Nationale Statistiken der Nationalakademien" geäußerte "Bitte" nach einer "angemessenen Sprache" schließlich erfüllt worden.

"Hunger" sei "kein wissenschaftlich präziser Begriff",so Mark Nord, Hauptautor der Studie. "Wir haben keinen Maßstab für diesen Zustand."

"Hunger ist offensichtlich eine wichtige Angelegenheit", so Nord weiter. "Aber angesichts eines fehlenden Konsens, was das Wort 'Hunger' bezeichnen soll, ist es schwierig für die Forschung, es aussagekräftig zu beleuchten."

Der tatsächliche Hintergrund für diese Bezeichnungsänderung dürfte allerdings weitaus eher darin liegen, daß die US-Regierung versichert hat, US-Bürger würden nie wieder hungrig sein. Stattdessen werden sie denn nun auch nur noch unter "sehr geringer Nahrungsmittelsicherheit" leiden. Dem Bericht zufolge litten 11 Prozent der US-Haushalte - rund 35 Millionen Menschen - im vergangenen Jahr unter unterschiedlich geringer "Nahrungsmittelsicherheit".

Die Tatsache, daß die US-Regierung es offenbar vorzieht, den Hunger in den USA durch dessen Umbenennung zu bekämpfen, spricht einmal mehr Bände über deren Vorgehensweise, Ziele und Verhältnis zur Wahrheit.





Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: E-Mail