www.freace.de
Impressum

Nachrichten, die man nicht überall findet.





Das erste Mal

Britischer Panzer im Irak schwer beschädigt

23.04.2007  






Einem Bericht der britischen BBC vom Montag zufolge ist ein britischer Kampfpanzer des Typs Challenger 2 am 6. April durch eine Bombenexplosion schwer beschädigt worden, wobei der Fahrer und ein weiteres der insgesamt vier Besatzungsmitglieder verletzt wurden.

Nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums war dies das erste Mal, daß es mittels einer solchen "selbstgebauten" Bombe gelungen ist, die Panzerung des 62,5 Tonnen schweren und modernsten Panzers des britischen Heeres zu durchbrechen.

Professor Michael Clarke vom Zentrum für Verteidigungsstudien des King's College nannte die Panzerung des Challenger 2 "üblicherweise unverwundbar". Daher machte ihm die Angriff vom 6. April um so mehr Kopfschmerzen. "Dies ist beunruhigend, weil sollte es viele dieser sehr starken Bomben in der Gegend geben, dann ist kein Fahrzeug sicher", sagte er.

In einer Meldung berichtete die britische Times, daß der Fahrer des Panzers infolge des Angriffs beide Beine verloren hat und bereits nach Großbritannien zurückgebracht worden ist. Ein weiteres Besatzungsmitglied ist demnach leicht verwundet worden. Der "beschädigte" Panzer befindet sich noch im Irak, soll aber nach Großbritannien gebracht werden, um dort "repariert" zu werden.

Dieser Angriff ist nur ein weiterer Beleg, der die anhaltenden Behauptungen der Besatzer im Irak, die Sicherheitslage habe sich in den letzten Monaten verbessert, unübersehbar widerlegt. Auch die Tatsache, daß in diesem Monat bereits offiziellen britischen Angaben zufolge 10 britische Soldaten im Irak getötet worden sind, zeigt dies überdeutlich. Nur in einem Monat seit Beginn des völkerrechtswidrigen US-geführten Angriffs gegen den Irak starben mehr britische Soldaten: im März 2003, während der Eroberung des Landes.

Auch ein Blick auf die - offiziell zugegebene - Gesamtzahl der monatlich getöteten Besatzungssoldaten zeigt überdeutlich, daß der irakische Widerstand weiterhin an Stärke gewinnt, bewegen sich diese Zahlen doch auf einem auffällig hohen Niveau.

Verluste der Besatzer im Irak bis zum 21.04.2007




Werbung:


Zurück zur Startseite





Impressum

contact: E-Mail

PAGERANK SEO