www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Kommt der erste Rückzug aus dem Irak?
17.08.2003









Wie die Prague Post am Donnerstag berichtete, denkt der tschechische Verteidigungsminister Miroslav Kostelka über einen Abzug der tschechischen Truppen aus dem Irak nach, sollte sich die Lage im Süden des Landes, wo die Soldaten stationiert sind, weiter verschlechtern.

Die tschechischen Soldaten, die in Basra ein Feldlazarett aufgebaut haben, waren im Rahmen der Ausschreitungen in der Stadt mehrfach in gefährliche Situationen geraten, allerdings ohne, daß nach offiziellen Angaben Soldaten ernsthaft verletzt oder getötet worden sind.

Am 10. August gaben die Soldaten Warnschüsse ab, um eine Menge aufzulösen, die einen Konvoi, der Wasser zu dem Lazarett bringen sollte, blockiert und mit Steinen beworfen hatte.

Bereits am 23. Juli wurde ein Patient verletzt, als Schüsse auf das am 18. Mai aufgebaute Lazarett abgegeben worden waren.

Kostelka sagte am 11. August gegenüber Reportern: "Sollte sich die Situation plötzlich und stark verschlechtern, so daß das Feldlazarett direkt bedroht würde, wäre es möglich, daß Maßnahmen ergriffen würden, die den Abzug zumindest eines Teils des Personals bedeuten würden."

Das Lazarett dient nicht nur der Versorgung von Soldaten der "Koalition" sondern behandelt außerdem auch Iraker. Dies wurde allerdings nach Ausbruch der Gewalt von dem Kommandanten des mit 312 Soldaten bemannten Lazaretts, Mojmir Mrva, für einige Tage unterbrochen.

Die Lage in Basra scheint sich zwar etwas entspannt zu haben, da die Versorgung mit Strom und Benzin aber nicht grundlegend verbessert wurde, dürfte dies eher eine Pause als eine echte Entspannung sein.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail