www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Organisation ruft zu Gillette-Boykott auf
14.08.2003









Um gegen die tiefgehende Mitarbeit des Unternehmens Gillette bei der Entwicklung und Erprobung von RFID-Chips zu protestieren, hat eine amerikanische Verbraucherorganisation zu einem weltweiten Boykott aller Produkte der Marke Gillette aufgerufen.

Unter dem Slogan "Lieber laß ich mir einen Bart wachsen" ruft CASPIAN (Consumers Against Supermarket Privacy Invasion and Numbering, Konsumenten gegen Verletzungen der Privatsphäre und Nummerierung in Supermärkten) auf der Website der Aktion zu einem Boykott auf, um so ein Zeichen zu setzen, daß die Verbraucher nicht gewillt sind, sich durch die entwickelte Technik ausspionieren und photographieren zu lassen.

Der Aufforderung in einem offenen Brief CASPIANs an den Vizepräsidenten von Gillette, Dick Cantwell, zu versichern, daß das Unternehmen nicht plane, Verbraucher in der ganzen Welt zu photographieren und ihre Wege zu verfolgen war Gillette nicht nachgekommen.

CASPIAN schließt hieraus, daß dies genau das Ziel des Unternehmens ist.

Auf der Website wird außerdem dazu aufgerufen, Kontakt mit Gillette aufzunehmen um den Unmut zu äußern, außerdem wird eine Liste mit Produkten des Unternehmens, zu denen unter anderem auch Oral-B Zahnpflegeprodukte gehören, und weitere Informationen zu dem Thema geboten.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail