www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Fartusi: amerikanische Besatzung schlimmer als Saddam






Der nach zahlreichen Protesten am Dienstag freigelassene hohe shiitische Geistliche SCheich Mohammed al-Fartusi sprach in Abu Dhabi-TV über die Zeit, in der er von den Amerikanern gefangengehalten wurde.

Die amerikanischen Methoden der Folter und der Erniedrigung seien schlimmer als die des gestürzten irakischen Präsidenten Saddam Hussein gewesen, so Fartusi. "Wir wurden geschlagen und mußten eine Nacht mit auf den Rücken gefesselten Händen verbringen."

"Es war abstoßend. Und das obwohl keiner unserer jungen Männer eine Waffe auf Amerika gerichtet hatte... aber beim nächsten Mal weiß Gott allein, zu was die öffentliche Wut führen kann."

Fartusi war am Sonntag zusammen mit fünf anderen Shiiten gefangengenommen und erst aufgrund anwachsender Proteste der Shiiten wieder freigelassen worden.

Der Vergleich Fartusis seiner Behandlung mit den Folterungen unter Hussein mag sicherlich übertrieben sein, wird aber in der shiitischen Bevölkerung trotzdem aufgrund seiner Position Gehör finden und die Stimmung gegenüber den Amerikanern weiter verschlechtern.








Zurück zur Startseite



Impressum
EMail