www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Wieder Tote bei Demonstration






Letzte Nacht sind mindestens 13 Iraker bei einer anti-amerikanischen Demonstration in Falluja von US-Soldaten erschossen und 75 weitere verletzt worden.

Ahmed Ghanim al-Ali, Direktor des Krankenhauses von Falluja, bestätigt, daß es mindestens 13 Tote gegeben hat. Außerdem haben Ärzte des Krankenhauses in den letzten Stunden über 30 Operationen durchgeführt. "Einige hatten Schußverletzungen, andere Verletzungen von Schrapnells."

Al-Jazeera und CNN berichteten, US-Soldaten hätten gesagt, sie wären beschossen worden nachdem sie die Menschenmenge aufgefordert hatten, sich aufzulösen. Das US Central Command in Qatar unterstützt die Behauptung und sagt, die in einer Schule stationierten Soldaten wären aus der Menge heraus mit AK-47 beschossen worden.

Anwohner stellen die Schießerei anders dar. Über 200 unbewaffnete Menschen, größtenteils Schüler der Schule im Alter zwischen 6 und 20 Jahren, hätten die Amerikaner aufgefordert, die Schule zu räumen, damit sie wieder geöffnet werden könne. Dann hätten die Soldaten angefangen zu schießen.








Zurück zur Startseite



Impressum und Datenschutz

contact: EMail