www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Spannungen zwischen USA und Iran wachsen






Die USA haben den Iran davor gewarnt, Agenten in den Irak zu schicken, um dort die Shiiten zu unterstützen, was vom Iran bestritten wird.

Die USA werfen Iran vor, bereits Agenten in den Irak eingeschleust zu haben. An der Grenze zum Irak wurden am Mittwoch US-Truppen stationiert, um dies in Zukunft zu verhindern.

Der iranische Außenminister Kamal Kharazi warnte die USA daraufhin, die "rote Linie" der Grenze zu überschreiten. Der Iran würde "seine Grenzen verteidigen".

Ein angeblicher Waffenstillstand zwischen den USA und den vom Irak aus operierenden People's Mujahedeen, einer iranischen Gruppe von Widerstandskämpfern. Die Gruppe wird vom Iran, der Europäischen Union und auch den Vereinigten Staaten als Terrorgruppe bezeichnet.

Nach Aussagen eines Sprechers der Gruppe gegenüber AFP beinhaltet der Waffenstillstandspakt auch die Erlaubnis für die Gruppe, ihre Waffen zu behalten und den Kampf gegen die iranische Regierung fortzusetzen. Offizielle Stellen des CentCom in Qatar haben sich mehrfach geweigert, diese Behauptungen zu kommentieren.








Zurück zur Startseite



Impressum und Datenschutz
EMail