www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Weitere Eskalation im Irak
16.07.2003









Im Irak ist am Mittwoch zum ersten Mal seit dem offiziellen Ende des Krieges am 1. Mai ein amerikanisches Flugzeug mit einer Rakete beschossen worden.

Der Angriff mit einer Boden-Luft-Rakete passierte, als ein amerikanisches Transportflugzeug vom Typ Hercules C-130 beim Landeanflug auf den Flughafen Baghdads war, die Rakete verfehlte allerdings ihr Ziel.

Ein amerikanischer Soldat starb und zwei weitere wurden verletzt, als ihr Konvoi angegriffen wurde. Vermutlich war ein Autowrack am Straßenrand mit einer Bombe ausgerüstet worden, die gezündet wurde, als ihr Lastwagen daran vorbeifuhr. Andere Berichte besagen allerdings, daß der Lastwagen von einer Panzerfaust getroffen wurde.

Ein weiterer Angriff richtete sich gegen den pro-amerikanischen Gouverneur von Haditha. Der 60-jährige Mohammed wurde zusammen mit seinem Sohn in seinem Auto von Scharfschützen erschossen. Die Gewalt beginnt offensichtlich, sich auch gegen die zu richten, die von einigen als "Kollaborateure" angesehen werden.

Mindestens ein US-Soldat und mehrere Iraker wurden verletzt, als eine Granate in ein US-Fahrzeug geworfen wurde, das vor einer Bank im Baghdader Stadtteil Mansur stand.

Die ständigen Angriffe zerren an den Nerven der US-Soldaten.

Der Soldat David McCall sagte: "Wir müssen hier raus. Wir sind nur Zielscheiben, die in Lastwagen sitzen. Wir können uns nicht verteidigen."




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail