www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Der Krieg begann bereits in 2002
20.07.2003









Wie die New York Times am Sonntag berichtete (Registrierung notwendig) wurden bereits ab der Mitte des Jahres 2002 gezielte Militärschläge gegen den Irak durchgeführt, um einen Angriff auf das Land zu erleichtern.

Der "Southern Focus" genannte Plan hatte die Zerstörung des irakischen Kommunikationsnetzwerks aus Lichtwellenleitern, das von der irakischen Regierung für die militärische Kommunikation genutzt worden war, zum Ziel. Außerdem wurden entscheidende Kommandozentralen, Radarstationen und andere wichtige militärische Ziele zerstört.

Die Angriffe waren der Öffentlichkeit als Reaktionen auf irakische Verletzungen der Flugverbotszone im südlichen Irak erklärt worden.

Generalleutnant T. Michael Moseley sagte in einem Interview, daß 606 Bomben auf 391 sorgfältig ausgewählte Ziele abgeworfen worden sind.

"Es bot General Franks eine Reihe von Gelegenheiten und Möglichkeiten", sagte er. Es ist anzunehmen, daß die Zerstörung der Ziele die Kommunikation innerhalb des irakischen Militärs stark geschwächt hat, was eine weitere Erklärung für das schnelle Vorrücken der amerikanischen Soldaten sein dürfte.

Die Enthüllung des Plans ist Teil einer Auswertung des Kriegs durch Moseley, um neue militärstrategische Erkenntnisse aus dem Irakkrieg zu gewinnen. Diese Erkenntnisse waren am Donnerstag auf der Nellis Air Force Base im US-Bundesstaat Nevada vorgestellt.

Nicht nur, daß diese Enthüllung zeigt, daß der Irakkrieg schon Mitte des vergangenen Jahres beschlossen war, es handelte sich auch um eindeutig kriegerische Handlungen, und das zu einem Zeitpunkt, da die USA noch nicht einmal versucht hatten, eine Resolution durch den UN-Sicherheitsrat zu bekommen, die einen Krieg legitimiert hätte.

Die Veröffentlichung ist ein weiterer Beleg dafür, daß die USA nicht befürchten, wegen eines Bruchs des Völkerrechts belangt zu werden.




Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: EMail